Wetter in Bayern

Viel Sonne und hohe Temperaturen am Feiertag

+
Blauer Himmel über Oberfranken

Mariä Himmelfahrt bringt viel Sonnenschein und hohe Temperaturen in Bayern. Für die einen heißt das Freizeit und Feiertagsruhe - die anderen verbringen den Sommertag am Arbeitsplatz.

München - Während die einen in Bayern am See liegen können, müssen die anderen bei der Arbeit schwitzen. „Die Temperaturen steigen deutlich an gegenüber den vergangenen Tagen“, sagte Thore Hansen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen. Es sei mit Temperaturen von 27 bis örtlich 32 Grad zu rechnen. „Am heißesten wird es voraussichtlich am Untermain.“

Am Feiertag Mariä Himmelfahrt können die Menschen in einigen Gemeinden Bayerns Ausflüge machen und ihre Freizeit genießen. In anderen Teilen verbringen sie den heißen Sommertag in der Schule oder im Büro. Ob in einer Gemeinde Feiertagsruhe herrscht oder nicht, hängt davon ab, welche Religion die Mehrzahl der Einwohner hat: Sind die meisten katholisch, ist am 15. August ein Feiertag. Haben die Protestanten die Mehrheit, wird ganz normal gearbeitet.

Nicht alle können den Abend gemütlich auf der Terrasse ausklingen lassen

Gegen Abend seien vor allem in Franken Gewitter wahrscheinlich, sagte Hansen vom DWD. Dort könne es auch zu Starkregen, Sturmböen und Hagel kommen. Die Gewitter breiten sich im Laufe der Nacht über Bayern aus, schwächen sich dabei aber ab. Für den Mittwoch rechnet der DWD mit Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare