Fünfstelligen Geldbetrag gefordert

Vor Abzocke bewahrt: Taxifahrerin rettet Seniorin vor falscher Enkelin

Um ein Haar wäre eine Seniorin auf eine Betrugsmasche ihrer angeblichen Enkelin hereingefallen. Davor bewahrt hatte sie eine Taxifahrerin.

Neustadt an der Aisch - Eine betagte Seniorin hat es einer aufmerksamen Taxifahrerin zu verdanken, dass sie nicht um ihr Erspartes gebracht wurde. Die ältere Dame aus dem mittelfränkischen Neustadt an der Aisch erhielt einen Anruf einer Frau, die sich als ihre Enkelin ausgab und dringend um einen fünfstelligen Geldbetrag bat. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, schickte die Anruferin der Seniorin dann ein Taxi, das sie zu einer Bank fahren sollte. Die Taxifahrerin verständigte die Polizei, als ihr die Senioren von ihrem Vorhaben erzählte. Die Beamten ermitteln nun und warnten erneut vor betrügerischen Anrufen angeblicher Verwandter, die um Geld bitten.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa/Lino Mirgeler

Auch interessant:

Meistgelesen

Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Kieswerk-Betreiber macht seltsame Beobachtung auf seinem Gelände - und ruft sofort die Polizei
Kieswerk-Betreiber macht seltsame Beobachtung auf seinem Gelände - und ruft sofort die Polizei
Taxi-Fahrer streiken in München - große Demonstration am Mittwoch
Taxi-Fahrer streiken in München - große Demonstration am Mittwoch
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot

Kommentare