Der Winter ist zurück

Temperaturen bis zu -18 Grad: Bayern droht sibirische Kälte - Wetterdienst kündigt weitere Schneefälle an

Eisige Kälte zieht in Bayern ein: Unter der Woche fallen die Temperaturen vor allem nachts auf zweistellige Minusgrade. Ab Donnerstag zeigt sich aber die Sonne.

München – Vor wenigen Tagen sah es noch ganz anders aus. Jetzt ist der Winter wieder zurück. In ganz Bayern herrschen frostige Temperaturen. Der Freistaat liegt laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) im Übergangsbereich zwischen arktischer Luft im Norden und relativ milder Luft an den Alpen.

Als Grenze zwischen kalt und mild kann dabei die Donau gesehen werden. Nördlich des Flusses ist es wesentlich kälter als in Südbayern. Im fränkischen Hof beispielsweise sollen die Temperaturen nachts auf bis zu -18 Grad sinken. Ab Regensburg südwärts sind die Temperaturen dagegen gewöhnlicher für die Jahreszeit. In München schwanken sie zwischen 2 und -2 Grad.

Wetter in Bayern: Mehr Schneefälle ab Mittwoch, mehr Sonne ab Donnerstag

Schneefall gibt es im Alpenvorland, allerdings in relativ geringen Mengen. Mit einem bis drei Zentimetern Neuschnee rechnet der DWD. Ansonsten bleibt es trotz dichter Wolken überwiegend trocken im Freistaat.

Weißer und kälter wird es dann ab Mittwoch. Vor allem im Süden Bayerns soll es zu Schneefällen kommen. Bis in die Nacht zum Donnerstag soll es schneien, ab Donnerstag dringt dann vielerorts die Sonne durch die Wolken durch. Nur im nördlichsten Franken dauert das etwas länger, dort zeigt sich die Sonne ab Freitag.

Brand in Großkraftwerk: Wärmeversorgung in Nürnberg teilweise unterbrochen

Kalt bleibt es aber trotz Sonne. Die Temperaturen in München, Augsburg oder Ingolstadt bewegen sich unter der Woche tagsüber zwischen 2 und -5 Grad und in Nürnberg zwischen -4 und -6 Grad. Angenehmer wird es dagegen am Wochenende, wenn sich vielerorts die Wolken komplett verziehen. Augsburg und München erreichen am Sonntag Topwerte um die 2 Grad.

Indes hat die Stadt Nürnberg am Dienstag den Katastrophenfall ausgerufen. Am Montag war ein Brand in einem Großkraftwerk ausgebrochen. Die Wärmeversorgung ist nun teilweise unterbrochen. (ma)

Alle aktuellen Infos zum Wetter in Bayern finden Sie in unserem Wetter-Ticker.

Rubriklistenbild: © Martin Schutt/dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare