Weiße Straßen und Weiden

Jede Menge Schnee in Oberbayern - auch Skigebiet im Allgäu von Neuschnee überzogen

In Teilen Bayerns ist viel Schnee gefallen. Bilder zeigen weiße Straßen und Felder in Oberbayern. Alle News im Wetter-Ticker.

  • In der Nacht zu Mittwoch ist in Bayrischzell viel Schnee gefallen (siehe Update vom 13. Oktober, 12 Uhr).
  • Auch im Ortsteil Oberjoch (Bad Hindelang) ist die Skipiste weiß (siehe Update vom 14. Oktober, 8.02 Uhr).
  • (Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Update vom 14. Oktober, 8.02 Uhr: Die Frost-Warnung des DWD ist um 8 Uhr ausgelaufen, aktuell liegt Bayern damit komplett im grünen Bereich - es liegt keine Warnung mehr vor. In vielen Orten Bayerns können sich Winterfans aber wohl noch am gestern beziehungsweise in der Nacht auf Mittwoch gefallenen Schnee erfreuen. Ein Bild aus dem Ortsteil Oberjoch (Bad Hindelang/Oberallgäu) vom Mittwoch zeigt: Das Skigebiet ist mit Neuschnee überzogen. Bei aktuellen Temperaturen um minus drei Grad dürfte die weiße Pracht auch noch liegen bleiben.

Mit Neuschnee überzogen ist das Skigebiet des 1139 Meter hoch gelegenen Ortsteiles Oberjoch.

Update vom 14. Oktober, 6.13 Uhr: Am Mittwoch gab der Deutsche Wetterdienst eine Warnung vor Frost für zehn Kreise heraus (siehe vorheriges Update). Mittlerweile wurde die Warnung ausgeweitet: Betroffen sind nun auch Memmingen und das Unterallgäu sowie im Osten des Freistaats Cham, Regen, Deggendorf, Freyung-Grafenau und Passau. Dort gilt die Warnung seit fünf Uhr, gültig ist sie bis acht Uhr.

Jede Menge Schnee in Oberbayern - nun folgt neue amtliche Warnung für zehn Kreise Bayerns

Update vom 13. Oktober, 14.13 Uhr: In Teilen Bayerns gab es über Nacht einen Wintereinbruch - unter anderem im Kreis Miesbach (siehe vorherige Updates) und in den Berchtesgadener Alpen. In Rossfeld fielen bis zu zehn Zentimeter Neuschnee. Noch am Morgen warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) im Süden des Freistaats vor leichtem Schneefall und Nebel. Alle Warnungen sind um 10 beziehungsweise 12 Uhr ausgelaufen. Doch nun gibt es eine neue amtliche Warnung vor Frost. Diese gilt vom heutigen Mittwoch um 22 Uhr bis 8 Uhr am Donnerstagmorgen.

Amtliche Wetterwarnung vor Frost: Diese Kreise in Bayern sind betroffen

  • Lindau
  • Oberallgäu
  • Ostallgäu
  • Kempten
  • Kaufbeuren
  • Landsberg am Lech
  • Weilheim-Schongau
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Miesbach

Dazu heißt es: „Es tritt leichter Frost um -1 °C auf. In Bodennähe wird leichter Frost bis -3 °C erwartet.“

Bilder von weißen Straßen und Weiden: Jede Menge Schnee über Nacht in oberbayerischem Landkreis

Update vom 13. Oktober, 12 Uhr: Die letzte Warnung vor leichtem Schneefall in Bayern ist um 12 Uhr ausgelaufen (siehe vorheriges Update). Immer neue Bilder zeigen mittlerweile, wieviel Schnee in Teilen des Freistaats über Nacht wirklich gefallen ist. In Bayrischzell (Landkreis Miesbach) wurden die Straßen über Nacht gezuckert (siehe Erstmeldung). Auch die Weiden der Kühe sind nicht mehr saftig grün, sondern weiß.

Über Nacht ist im Kreis Miesbach Schnee gefallen.

Einen Wintereinbruch gab es ebenfalls in Berchtesgaden. Dort fielen zwischen acht und zehn Zentimeter Neuschnee.

Über Nacht fällt Schnee in oberbayerischem Landkreis - nächste DWD-Warnung folgt

Update vom 13. Oktober, 10.16 Uhr: Am Mittwochmorgen warnte der DWD für Teile Bayerns vor Schneefall und Nebel. Der Großteil dieser Warnungen ist um 10 Uhr ausgelaufen. Betroffen ist derzeit lediglich noch der Kreis Berchtesgadener Land (bis 12 Uhr): „Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 1500 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 10 cm und 15 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 20 cm erreicht. Verbreitet wird es glatt.“

Über Nacht Schnee in Oberbayern - DWD gibt neue Warnung heraus

Erstmeldung vom 13. Oktober, 8.11 Uhr: München - Für den Alpenrand liegt eine amtliche Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor leichtem Schneefall vor. Dazu heißt es: „Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 1000 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 5 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 10 cm erreicht. Die Schneefallgrenze fällt auf 1000 Meter. Verbreitet wird es glatt.“ Die Warnung ist bis zehn Uhr am Mittwoch gültig und gilt für folgende Kreise.

  • Oberallgäu
  • Ostallgäu
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Weilheim-Schongau
  • Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Miesbach
  • Rosenheim
  • Traunstein
  • Berchtesgadener Land

Wetter in Bayern: DWD warnt vor Nebel und leichtem Schneefall

In weiteren Kreisen in Ost- und Nordbayern gilt bis neun Uhr eine Warnung vor Nebel. Betroffen sind unter anderem Passau, Bayreuth und Coburg.

Bayern: Schnee in Bayrischzell - Wettervorhersage für Mittwoch

Für Mittwoch (13. Oktober) lautet die DWD-Vorhersage wie folgt: Am Vormittag im Norden lokal Nebel, im weiteren Tagesverlauf viele Wolken, mitunter aber kurze Auflockerungen. An den Alpen häufiger Schauer, oberhalb von 1000 bis 1200 Meter fällt der Niederschlag* als Schnee.

Schnee gab es bereits in der Nacht auf Mittwoch im oberbayerischen Bayrischzell (Landkreis Miesbach). Die Straßen waren innerhalb von ein paar Minuten mit Schnee bedeckt.

In Bayrischzell (Landkreis Miesbach) waren die Straßen schneebdeckt.

DWD-Vorhersage: Donnerstag in Bayern zunächst stark bewölkt - gebietsweise Regen möglich

Am Donnerstag wird es im Freistaat laut DWD zunächst meist stark bewölkt. Abgesehen von Schwaben ist gebietsweise Regen möglich. Weiter heißt es: „Am Nachmittag in Franken und im Südwesten Auflockerungen und weitgehend trocken. Höchstwerte in den östlichen Mittelgebirgen örtlich nur 7, sonst 9 bis 14 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest.“

Zum Wochenende hin kehrt aber möglicherweise der goldene Oktober zurück. Der Freitag wird voraussichtlich der schönste Tag der Woche. Im Südwesten scheint häufig die Sonne und die Spitzenwerte klettern wieder auf 14 Grad.(kam) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © NEWS5 / Merzbach

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ERC Ingolstadt länger ohne Nachwuchsstürmer Dube
BAYERN
ERC Ingolstadt länger ohne Nachwuchsstürmer Dube
ERC Ingolstadt länger ohne Nachwuchsstürmer Dube

Kommentare