Wetter in Bayern

Der Sommer kommt: Freitag wird es wärmer als auf Mallorca

+
Bei 25 Grad am Freitag lohnt sich ein Sonnenbad an der Isar.

München - Sonnenbrille auf und ab in die Eisdiele: Der März verabschiedet sich mit einem frühsommerlichen Feuerwerk.

Eigentlich war der März viel zu warm für einen März. So warm zu sein gehört sich eigentlich eher für den Mai. Aber wer will sich darüber schon beklagen? Endlich wieder im Biergarten sitzen, ohne Handschuhe Radlfahren, Eisessen, Grillen, Blumen auf dem Balkon haben, Vogelgezwitscher hören. Wem die vergangenen Frühlingstage gefallen haben, der darf sich auf Freitag freuen: Es wird noch wärmer. 

In Bayern sind Höchstwerte zwischen 19 und 25 Grad angekündigt, meldet der Deutsche Wetterdienst. Natürlich mit viel Sonnenschein und schwachem bis mäßigem Wind. Damit können Mallorca und und Moskau nur neidisch nach Bayern blicken: Am Freitag wird es nirgendwo sonst in Europa so warm wie in Deutschland. „Auf Mallorca werden nur 21 Grad erreicht, in Madrid sogar nur 18 Grad. In Moskau friert man bei 3 Grad fast schon“, schreibt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Nur in Rom soll das Thermometer gerade so auf 24 Grad klettern.

Hier geht‘s zur Wettervorhersage für ihren Ort!

Ausblick aufs Wochenende: Der April macht, was er will

Der sonnige März dürfte es damit unter die Top-5 der wärmsten März-Monate schaffen, schätzt Jung. Den bisher wärmsten März gab es im Jahr 1989. Damals hatte der Monat einen Durchschnittswert von 7,0 Grad. In diesem Jahr sind es zum jetzigen Zeitpunkt 6,7 Grad.

Am ersten Aprilwochenende sieht es danach aus, als würden sich die verwöhnenden Sommertemperaturen noch etwas in Bayern halten. Trotzdem schadet es nicht, einen Schirm einzupacken: Sonne und Regenwolken wechseln sich ab, wie es sich eben für April-Wetter gehört. 

sw

Meistgelesen

Blitzeis sorgt für Serienunfall mit zwölf Fahrzeugen in Niederbayern
Blitzeis sorgt für Serienunfall mit zwölf Fahrzeugen in Niederbayern
Malina (†20): Klärt der toxikologische Befund die Rätsel?
Malina (†20): Klärt der toxikologische Befund die Rätsel?
Risiko der Infektion mit Hirnhautentzündungs-Erreger wächst
Risiko der Infektion mit Hirnhautentzündungs-Erreger wächst
86-Jähriger stirbt bei Feuer in Einfamilienhaus
86-Jähriger stirbt bei Feuer in Einfamilienhaus

Kommentare