Mann leblos aufgefunden

Unglück bei Wartungsarbeiten: 34-Jähriger prallt auf Stahlträger und stirbt

Er stürzte wohl aus großer Höhe: Ein 34-jähriger Arbeiter ist bei Wartungsarbeiten an einem Hochspannungsmast tödlich verunglückt.

Winterrieden - Zuvor war der Mann am Freitag bei Winterrieden (Landkreis Unterallgäu) mit mechanischen Arbeiten an dem Mast beschäftigt, wie die Polizei mitteilte. Ein Kollege fand ihn leblos in einem Sicherungsseil hängend. Der Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des Arbeiters feststellen. 

Erste Ermittlungen ergaben, dass der 34-Jährige aus großer Höhe auf einen Stahlträger fiel. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir Sie natürlich darüber.

Auch interessant: Abiturient übergibt sich im Streifenwagen - und überrascht die Polizei

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Sven Hoppe (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Schock für Passagiere: Ryanair-Boeing 737 muss notlanden - Gründe geben Rätsel auf
Schock für Passagiere: Ryanair-Boeing 737 muss notlanden - Gründe geben Rätsel auf
Hundehasser dreht durch und legt Nägel-Würste aus - Polizei ermittelt
Hundehasser dreht durch und legt Nägel-Würste aus - Polizei ermittelt
Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer
Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer
Neue Schlangenart in Bayern entdeckt - Forscher äußern weitere Vermutung
Neue Schlangenart in Bayern entdeckt - Forscher äußern weitere Vermutung

Kommentare