120 Feuerwehrler im Einsatz

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

+
Aus einem Korb heraus löschen Feuerwehrleute in Pfronten im Allgäu (Bayern) die oberen Stockwerke eines Mehrfamilienhauses.

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch vermisst.

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses ist in Pfronten im Allgäu eine 90 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte bargen sie am Samstagmittag aus dem Schutt, wie die Polizei mitteilte. Die Seniorin lebte im ersten Stock des Mehrfamilienhauses und war seit dem Ausbruch des Brandes gegen 21 Uhr am Vorabend vermisst worden. Eine 65 Jahre alte weitere Bewohnerin erlitt leichte Verletzungen. Sie kam mit einer Rauchvergiftung in eine Klinik.

Wieso das Feuer in dem Wohnhaus ausgebrochen war, blieb zunächst unklar. Der Brand richtete einen Schaden in Höhe von mindestens 500.000 Euro an. Wegen des heftigen Feuers hatten die Rettungskräfte die Suche nach der vermissten 90-Jährigen zwischenzeitlich abbrechen müssen. Sie konnte erst geborgen werden, nachdem ein Bagger beschädigte Gebäudeteile beiseite geräumt hatte.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare