Mehrere Streifenwagen gerammt

Mit gefesselter Ex-Freundin im Wagen: Mann startet Amokfahrt auf der Autobahn 

Mit seiner gefesselten Ex-Freundin im Auto hat sich ein 30 Jahre alter Mann eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei über die Autobahn geliefert.

Würzburg - Zuvor rammte der Flüchtige mehrere Streifenwagen, ohne dass jemand verletzt wurde, wie die Beamten und die Staatsanwaltschaft Würzburg am Mittwoch mitteilten.

Ihren Anfang nahm die halsbrecherische Fahrt demnach am Dienstagmorgen, als sich der 30-Jährige, der mit einem Transporter auf der Autobahn unterwegs war, sich einer Polizeikontrolle entziehen wollte. Der Grund für sein Verhalten stellte sich später heraus: Im Fahrzeug befand sich die gefesselte 27 Jahre alte ehemalige Lebensgefährtin des Mannes. Der wie die Frau aus dem Raum Gießen in Hessen stammende Mann sitzt inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Sven Hoppe

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Zaubert Spanien weiter? Der Weltmeister von 2010 trifft auf Marokko
Zaubert Spanien weiter? Der Weltmeister von 2010 trifft auf Marokko
Kein Führerschein, geklautes Auto: Mann rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet auf der A3
Kein Führerschein, geklautes Auto: Mann rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet auf der A3

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.