Die Dachauer Rundschau präsentiert Wiesn-Zelte

150 Jahre Schichtl auf der Wiesn

+
Mit humorvollen, lockeren, pfiffigen und frechen Sprüchen ist Manfred Schauer zur festen Institution auf dem Oktoberfest geworden.

München - Dieses Oktoberfest wird ein ganz besonderes für den Schichtl: Das Varieté-Theater ist das älteste Schaustellergeschäft auf der Wiesn und feiert 2019 sein 150. Jubiläum.

Schon 1869 hieß es auf dem Oktoberfest „Auf geht‘s beim Schichtl“. Damals stellte der Schausteller Michael August Schichtl zum ersten Mal sein „Original-Zauber-Spezialitäten-Theater“ dem Publikum vor und erfreute die Besucher mit Kuriositäten, Zaubereien und Illusionen. Der Höhepunkt seines Programms, die „Enthauptung einer lebendigen Person auf offener, hell erleuchteter Bühne mittels Guillotine“, machte ihn weit über die Grenzen Bayerns hinaus berühmt. 1985 übernahm Manfred Schauer das Varieté-Theater und blieb dem Kernprogramm treu. Als traditionsreicher Schausteller und Rekommandeur seines Schichtl-Kabinetts fasziniert er jedes Jahr zigtausende Wiesn-Besucher. Mit seinen humorvollen, lockeren, pfiffigen und frechen Sprüchen ist er zur festen Institution auf dem Oktoberfest geworden. Die Enthauptung als Hauptattraktion ist geblieben: eine skurrile Darbietung, bei der nicht nur Menschen jeglicher Kategorie Opfer des Fallbeils werden. Auch Leuchtkörper wie Ex-OB Christian Ude, David Copperfield, Michaela May, Jutta Speidel, Rainhard Fendrich, Christine Neubauer, Ottfried Fischer (eine echte Herausforderung) oder Heiner Lauterbach ließen sich schon zum Schafott führen. Gleich nebenan, unter demselben Dach, quasi panem et circences, gibt es seit 2001 das „Wirtshaus im Schichtl“. Hier werden die Gäste mit bayerischen Spezialitäten vom Bio-Lieferanten Herrmannsdorfer kulinarisch bespeist und täglich von zwei verschiedenen Musikergruppen bespielt. Unter dem Motto "Nix was der Mensch braucht, aber alles was Freude macht" bietet Manfred Schauer während des Jahres mit seinem Veranstaltungsservice Unterhaltung mit Rahmenprogramm für Firmenfeste und andere Feiern. Die DACHAUER RUNDSCHAU verlost 5x2 Eintrittskarten ins Varieté, 5x2 Weißwurst-Frühstücke mit Brez`n und Weißbier. Wer gewinnen will, muss bis Mittwoch, 26. September, 11 Uhr, das Gewinnspielformular auf der Homepage der DACHAUER RUNDSCHAU unter www.dachauer-rundschau. de/gewinnspiele ausfüllen. Stichwort ist „Der Schichtl wird 150“ und der eigene Familienname. Am Ende der Reihe „Die DACHAUER RUNDSCHAU präsentiert Wiesn- Zelte“, am 18. September, verlosen wir alle Gutscheine.

Für die Anmeldung ist die Eingabe der Pflichtfelder notwendig. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen.Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit hier oder über den entsprechenden Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

100 Stimmen, 25 Nationen, 1 Sprache
100 Stimmen, 25 Nationen, 1 Sprache
Das Musical „The Band“ kommt für ein exklusives Gastspiel  zum Deutschen Theater
Das Musical „The Band“ kommt für ein exklusives Gastspiel  zum Deutschen Theater
Sarah Hakenberg präsentiert ihr neues Programm „Dann kam lange nichts“
Sarah Hakenberg präsentiert ihr neues Programm „Dann kam lange nichts“
Einen Frauen-Sporttag veranstaltet das Sporthaus Schuster 
Einen Frauen-Sporttag veranstaltet das Sporthaus Schuster 

Kommentare