KABARETT, 16. Juli, Lustspielhaus, München

Dialektfestigkeit schadet nicht

+
Stephan Zinner sucht das Wertvolle im Alltag.

München/Dachau - In einem Hotel in Ostfriesland, ganz nah am Ende der Welt, entstand das fünfte Kabarett-Programm „Raritäten“ von Stephan Zinner.Die Zeiten ändern sich.

Wo sind all die Bienen hin? Wo verstecken sich die guten Schiebertänzer? War früher alles besser? 

Auf gar keinen Fall – lautet die Antwort. 

Doch ein paar Dinge vermisst er dann schon, der Chiemgauer Zinner... und mit diesem Programm macht er sich auf die Suche nach Seltenem, Wertvollem, Liebgewonnenem. Dabei streift er auch ganz aktuelle Themen wie die gute Münchner Luft, das Psychiatriegesetz und „dass es mit dem Söder schon oft ein Kreuz ist“. Eine gewisse Dialektfestigkeit schadet dem Zuschauer zudem nicht, da er so die volle Breite und Tiefe des Programms miterleben kann. Beginn ist um 20 Uhr. 

Die DACHAUER RUNDSCHAU verlost 2x2 Eintrittskarten. Sie können sich online am Gewinnspiel beteiligen. Dazu bis Samstag, 6. Juli, das Formular ausfüllen.

Stichwort ist "Stephan Zinner" und der eigene Familienname.

Für die Anmeldung ist die Eingabe der Pflichtfelder notwendig. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen.Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit hier oder über den entsprechenden Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Brass Wiesn, eines der beliebtesten Festivals Süddeutschlands, steht in den Startlöchern
Die Brass Wiesn, eines der beliebtesten Festivals Süddeutschlands, steht in den Startlöchern

Kommentare