1. meine-anzeigenzeitung
  2. Gewinnspiele

„Eigentlich is wurscht“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Zum ersten Mal im Ludwig-Thoma-Haus: Toni Lauerer bleibt seinem Motto „Ned alles so Ernst nehmen“ treu. © Privat

Dachau - In seinem aktuellen Programm „eigentlich is wurscht“ sucht der beliebte Mundarthumorist und mehrfache Bestseller-Autor Toni Lauerer verzweifelt nach Themen für sein Bühnenprogramm.

Und so erzählt er mit seinem typischen Augenzwinkern, was ihm alles in den Sinn kommt. Da geht’s um´s Wartezimmer und um Facebook, um den Pfandrückgabeautomaten und die Wehwehchen alternder Männer. Die Zuschauer erwartet ein amüsanter Abend mit Plaudereien aus dem ganz normalen Leben. Toni Lauerer erzählt wie sich das Stammtischthema vom „Prost“ in „Prostata“ wandelt und schwerhörige Omas an der Supermarktkasse die nachfolgenden Kunden zur Weißglut bringen. Am Ende wird ihm klar, warum er immer wieder an Krankheiten denken muss: Seine Frau hat ihn zur Darmspiegelung angemeldet. Und weil er sogar diesem scheinbar humorlosen Thema viel Witz abgewinnen kann, wurde der Oberpfälzer für den Burda Medienpreis vorgeschlagen und referiert auf Infoveranstaltungen zur Krebsvorsorge. Es gibt halt Nichts, was dem Lauerer heilig ist, um nicht den Mantel der Ironie darüber zu ziehen. Getreu dem Motto: „Ned alles so Ernst nehmen!“. Am 30. Oktober gastiert Toni Lauerer um 20 Uhr zum ersten Mal im Ludwig Thoma Haus in Dachau.

Tickets gibt es bei der DACHAUER RUNDSCHAU unter 08131/5181-0. Die DACHAUER RUNDSCHAU verlost 2x2 Eintrittskarten. Die ersten Anrufer, die am Mittwoch, 14. Oktober, unter 08131/6665184 zwischen 10 bis 10.15 Uhr durchkommen, haben gewonnen.

red

Auch interessant

Kommentare