1. meine-anzeigenzeitung
  2. Gewinnspiele

Wieder 17 Tage Frühlingsgaudi auf dem Münchner Frühlingsfest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Oktoberfest Riesenrad mit den geschlossenen Gondeln lässt sich wieder ein beeindruckender Blick über München erhaschen.
Im Oktoberfest Riesenrad mit den geschlossenen Gondeln lässt sich wieder ein beeindruckender Blick über München erhaschen. © Hahnel-Stienen

Ähnlich, wie das Dachauer Volksfest, das viele mit dem Schlusspunkt des Hochsommers verknüpfen, stand das Münchner Frühlingsfest immer für den Beginn milderer Temperaturen und für den Start der Saison der Freiluftfeste. Doch nach 2019 veränderte Corona diese Normalität.

Nach zweijähriger Pause ist es schon etwas sehr besonders wenn sich 17 Tage lang die Karussells wieder drehen und sich die Gäste bis 8. Mai auf dem 56. Frühlingsfest vergnügen können. Endlich heißt es wieder: Rein ins Dirndl oder in d’Lederhosn und raus geht’s auf die Theresienwiese! Der Schirmherr des Frühlingsfestes, Wirtschaftsrefent- und Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner, zapfte am vergangenen Freitag im Hippodrom das erste Fass an.

Veranstalter ist die VMS, Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller, mit der organisatorischen Leiterin Yvonne Heckl. Da sich das Stattfinden des Volksfestes erst kurz vorher entschieden hatte, musste Heckl in vielen Überstunden das Unmögliche möglich machen. Es gelang ihr, dass fast 100 Schausteller mit ihren Belustigungen, Fahrgeschäften, Kinderkarussellen, Wurf-, Spiel- und Schießbuden für Spaß, Spiel und Spannung auf der Theresienwiese sorgen. Im Oktoberfest Riesenrad mit den geschlossenen Gondeln lässt sich wieder ein schöner Blick über München erhaschen, verschiedene Kinderkarussells warten auf die Kleinen, der XXL Höhenrausch stellt alle zufrieden, die es wild mögen und der Wellenflieger erfreut die Romantiker. Dazu kommen natürlich Schmankerlbuden für alle Geschmäcker. Für ein gemütliches Beisammensein und bayerische Gastlichkeit gibt es die beiden Bierzelte Festhalle Bayernland (Augustiner) und das Hippodrom (Spaten) sowie der Münchner Weißbiergarten (Paulaner), das Bierkarussell (Hofbräu) und die Hacker Bieralm.

Der XXL Höhenrausch ist mit einer Höhe von 45 Metern eine der größten Attraktionen auf jedem Volksfest.
Der XXL Höhenrausch ist mit einer Höhe von 45 Metern eine der größten Attraktionen auf jedem Volksfest. © Hahnel-Stienen

Aufgrund des Neustarts nach dem langen pandemischen Geschehen, wurde das Rahmenprogramm neu arrangiert und rundet das Volksfesterlebnis ab. Der große BRK Flohmarkt findet am 30 April statt. Doch pandemiebedingt ist eine Teilnahme als Aussteller nur nach vorheriger Anmeldung beim BRK Kreisverband München möglich. Den nächsten Familientag mit reduzierten Preisen gibt es am 3. Mai. Beim Tag des Brauchtums am 8. Mai erwartet die Besucher boarische Musi, Schuhplattler, Goaßlschnalzer und Tanzaufführungen an verschieden Plätzen des Frühlingsfestes. .

Die DACHAUER RUNDSCHAU verlost Vergnügungs-Pakete mit kostenlosen Karussellfahrten für Alt und Jung. Wer gewinnen will, muss bis Montag 2. Mai, 12 Uhr, das Gewinnspielformular auf der Homepage der DACHAUER RUNDSCHAU unter www.dachauer-rundschau.de/gewinnspiele ausfüllen. Stichwort ist „Müncner Frühlingsfest“ und der eigene Familienname.

Auch interessant

Kommentare