Ulrich Tukur in „Angriff auf Wache 08“

TV-Kritik zum ARD-Tatort aus Wiesbaden: Tausche Logik gegen Spannung

+
In der Falle: Kommissar Felix Murot (gespielt von Ulrich Tukur) ist in einem Polizeimuseum gefangen – rund ums Gebäude lauern schießwütige Verbrecher, die Rache üben wollen.

Ulrich Tukur sitzt als Kommissar Murot in der Falle und muss sich im Stil eines John-Wayne-Westerns verteidigen. TV-Redakteurin Astrid Kistner fand den ARD-Tatort aus Wiesbaden spannend.

„High Noon“ in Hessen. Unter der sengenden Hitze des Sommers machen die Felder schlapp. Radiomoderator Ecki (gespielt von Clemens Meyer, der auch das Drehbuch schrieb) haut zur bevorstehenden Sonnenfinsternis heiße Oldies raus, zu denen Kommissar Felix Murot (Ulrich Tukur) den Takt aufs Lenkrad trommelt. Der Ermittler ist auf dem Weg ins Wochenende, und will – bewaffnet mit einer Flasche Single Malt – einen Abstecher bei seinem alten Freund Walter (Peter Kurth) im Polizeimuseum machen. Er ahnt nicht, dass er schon bald in einer tödlichen Falle sitzen wird.

Der „Tatort: Angriff auf Wache 08“ bleibt dem Prinzip treu, den Wiesbadener Kommissar mit profanen Kriminalfällen zu verschonen. Stattdessen zitiert er lustvoll das Hollywood-Kino der Siebzigerjahre. An John Carpenters Actionklassiker „Assault“ wird ebenso erinnert wie an den John Wayne-Western „Rio Bravo“. Es wird geballert, geschwitzt, geflucht und gesoffen – und mittendrin Murot im Anzug, dem man nur schwer abnimmt, dass er das Magazin seiner Dienstwaffe unfallfrei austauschen kann. Warum sich das Böse zusammengerottet hat, um die museale Außenstelle der Polizei platt zu machen? Die Antwort bleibt Thomas Stubers Krimi schuldig – der Spannung tut’s keinen Abbruch. 

Til Schweiger hat mit einem fiesen Vergleich über die neueste „Tatort“-Folge aus Hessen gelästert.

Lesen Sie auch: Ulrich Tukur ist fasziniert von Quallen 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TV-Kritik zum ARD-Tatort: Dem Jubiläums-Fall von Ulrike Folkerts fehlt es an Spannung
TV-Kritik zum ARD-Tatort: Dem Jubiläums-Fall von Ulrike Folkerts fehlt es an Spannung
„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu Hinweisen 
„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu Hinweisen 
„Aktenzeichen XY“: ZDF-Sendung sucht nach Betonklotz-Werfer - Emotionaler Aufruf im Studio 
„Aktenzeichen XY“: ZDF-Sendung sucht nach Betonklotz-Werfer - Emotionaler Aufruf im Studio 

Kommentare