1. meine-anzeigenzeitung
  2. Kino & TV

Hartz und herzlich: „Einer, der keinen Mist macht,...“ – Katrin spricht über Traumschwiegersohn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: Katrin und Elvis wünschen sich für ihre Kinder einen liebevollen Partner. Vanessa und Jasmin haben bislang noch nicht den passenden Lebensgefährten gefunden.

Vor etwa fünf Jahren wurden die ersten Folgen von „Hartz und herzlich“ aus den Benz-Baracken auf RTLZWEI ausgestrahlt. Die Bewohner des ehemaligen Arbeiterviertels sind zu wahren Stars der Sendung geworden und unterhalten die Zuschauer mit ihrer offenen und humorvollen Art. In den Benz-Baracken in Mannheim ist immer was los – vor allem im Hause Elvis‘, wie MANNHEIM24 berichtet.

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz Baracken
SenderRTLZWEI
DrehortMannheim

„Hartz und herzlich“: Elvis und Katrin stehen ihren Kindern mit Rat und Tat zur Seite

Noch leben Elvis und Katrin, die zu Jahresbeginn noch mit gesundheitlichen Sorgen zu kämpfen hatte, mit sieben ihrer acht Kinder unter einem Dach. Da kommen natürlich immer wieder neue Themen auf. Während Jasmin davon träumt, auf eigenen Beinen zu stehen, versucht Vanessa eine berufliche Fortbildung und die Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen.

Elvis und Katrin unterstützen ihre Kinder bei allen Themen, wie sie nur können. Gemeinsam mit ihren Töchtern haben sie schon die ein oder andere schwierige Situation gemeistert. Familienzusammenhalt wird bei Elvis und Katrin großgeschrieben. Deshalb wünschen sie sich für ihre Töchter Schwiegersöhne, die ihren Kindern ebenso viel Rückhalt geben und Teil der Großfamilie werden.

„Hartz und herzlich“ in Mannheim: Vanessa und Jasmin mit Pech bei der Partnerwahl

Katrins und Elvis‘ älteste Töchter haben bei der Partnerwahl bislang kein glückliches Händchen bewiesen: Jasmin, die mit 15 Jahren zum ersten Mal Mutter wurde, hat wegen des Vaters ihrer kleinen Tochter Melia bereits bittere Tränen vergossen. Ihr Ex hatte sie geschlagen – und damit war auch das Kindeswohl gefährdet. Das Jugendamt nahm dies zum Anlass, Jasmins Tochter in Obhut zu nehmen. Zwar kämpfte Jasmin um ihr Kind – doch ohne Erfolg.

Auch Vanessa hat schlechte Erfahrungen mit der Männerwelt gemacht. Sie war mit einem elf Jahre älteren Freund zusammen und sogar verlobt. Doch die Trennung kam sehr plötzlich und hart. Vanessa vermutet, dass er sie für seine Ex sitzen ließ.

„Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken: So stellt sich Katrin ihre Schwiegersöhne vor

Katrin hat Vanessas Verlobten mit offenen Armen in der Familie willkommen geheißen. Sie kann das Verhalten der Ex-Partner ihrer Töchter nicht verstehen und wünscht sich für ihren Nachwuchs nur das Beste.

In der TV-Sendung „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken“ beschreibt die Mannheimerin ihren Traumschwiegersohn: „Ein ganz normaler Freund, einer, der keinen Mist macht, Drogen nimmt oder ähnliche Sachen. Der ganz einfach normal ist und zu [meiner Tochter] steht und auch eventuell irgendwann mal zu [den] Kleinen“.

„Hartz und herzlich“: Katrin begeistert mit ihrer offenen Art – „coole, verständnisvolle Eltern“

Mit dieser toleranten Haltung stößt Katrin bei der „Hartz und herzlich“-Community auf Begeisterung. Auf Facebook bekommt die Mannheimerin viel Zuspruch für diese Worte: „Katrin und Elvis – ich mag Euch sehr gern, ihr seit coole, verständnisvolle Eltern und voll sympathisch“ heißt es beispielsweise von einem Fan in den Kommentaren.

Wenn es nach Katrin gehen würde, könnten ihre Kinder samt Partner für immer im gelben Reihenhaus wohnen. „Das Nest müssen sie nicht verlassen, sie können auch ruhig bei mir bleiben. Allerdings müsste man dann bisschen was umbauen“, sagt Katrin in der Sozialdoku „Hartz und herzlich“ und witzelt: „Ja und vielleicht auch schalldicht machen. Weil, ja, ihr wisst ja was ich meine“. (sik)

Auch interessant

Kommentare