Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote im Landkreis Dachau bleibt unverändert 

Grafik - Arbeitsmarkt im Landkreis Dachau, Dezember 2020
+
Spürbare Auswirkungen des „Corona-Jahres“ auf regionalen Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit Dachau zählte im Dezember 2020 insgesamt 2.523 Arbeitslose, zwei Personen mehr als im November.

Die Arbeitslosenquote veränderte sich entsprechend nicht. Wie im Vormonat errechnete sich im Dezember für den Landkreis eine Quote von 2,7 Prozent. Im Dezember 2019 lag sie bei 1,8 Prozent. Dem Arbeitgeber-Service in Dachau wurden im Dezember 134 neu zu besetzende Stellen gemeldet, 34 Stellen weniger als im November. Insgesamt befanden sich im Dezember 2020 damit 809 Arbeitsangebote im Stellenpool der Arbeitsagentur. Zu Beginn der Pandemie im März 2020 wurde im Landkreis Dachau in 478 Betrieben tatsächlich kurzgearbeitet. Betroffen waren 2.720 Männer und Frauen. Einen vorläufigen Höchststand erreichte die Zahl der Kurzarbeitenden im April. Damals wurde in 1.063 Unternehmen tatsächlich kurzgearbeitet. Betroffen waren 8.757 Beschäftigte. Die aktuellsten Zahlen zur Kurzarbeit für den Landkreis Dachau sind vom Juli 2020: Im Sommermonat wurde in 638 Betrieben tatsächlich kurzgearbeitet. Insgesamt waren 4.313 Mitarbeiter betroffen.

Jahresrückblick 2020

Im Landkreis Dachau waren 2020 durchschnittlich monatlich 2.488 Personen auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, 848 Personen mehr als 2019. Dies entspricht einem Anstieg der Zahl der Arbeitslosen um 51,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag 2020 durchschnittlich bei 2,7 Prozent, 2019 bei 1,8 Prozent. Die Nachfrage nach Personal war 2020 rückläufig: 2019 meldeten die Arbeitgeber der Region den Arbeitsvermittlern von Januar bis Dezember 2.165 zu besetzende Arbeitsstellen. 2020 waren es im selben Zeitraum 1.745 Stellen. Dies entspricht einem Rückgang von -19,4 Prozent.

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
15-km-Regel tritt im Landkreis Ebersberg in Kraft
15-km-Regel tritt im Landkreis Ebersberg in Kraft
Coroan-Impfung: Kleinere Nadeln und digitalisierte Informationen
Coroan-Impfung: Kleinere Nadeln und digitalisierte Informationen

Kommentare