Dachauer Musiksommer

12.000 Besucher in allen Gassen

+
Bis spät in die Nacht wurde gefeiert.

Dachau - Der Auftakt des Dachauer Musiksommers war ein Publikumsrenner.

Rock, Rock’n’Roll, Blues, Swing, Soul, Electro - die Musik an diesem sommerlichen Abend in Verbindung mit offenen Läden und kulinarischen Schmankerln sorgte für Festival-Stimmung bis spät in die Nacht. Musikalische Höhepunkte boten „Boiling Ink“, die „Al Jones Band“, die „Boogie Connection“, „Zydeco Annie“, das „Sepalot Quartett und „The Grizzlies“, das „Peter Heger Boogie Duo“ und die „Expressbrassband“, die als „Walkin Act“ durch die Straßen zog und an immer neuen Orten aufspielte. Sofort bildeten sich Menschentrauben. Mit ganz unterschiedlichen Blasinstrumenten, von der Querflöte bis hin zur Tuba, präsentierte die Band einen Mix aus Jazz, Soul, Afrobeat und orientalischer Musik, der die Zuhörer elektrisierte. Das bunte Potpourrie unterschiedlichenr Musikstile bot für jeden Geschmack etwas und sorgte für Stimmung. Am Schrannenplatz wurde eifrig Rockn` Roll, Swing und Boogie getanzt, im Cafe Gramsci coverte „Boiling Ink“ zur Begeisterung des Publikums Ohrwürmer aus den 60er, 70er und 80ern und am Kraisy-Brunnen bot die „Al Jones Band“ mit ihrem „special guest“, dem Entertainer Bob Chisolm satten Blues. „Heavy Metal“ rockte den Wasserturm, Disjockey Sepalot gab den Rhythmus auf dem Rathausmarkt vor, im Schermhof swingte das „Peter Heger Boogie Duo“ und auf dem Pfarrplatz spielte „Zydeco Annie“ Nostalgie-Jazz aus New Orleans.

cog 

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Mit dem Bus in Dachau unterwegs
Mit dem Bus in Dachau unterwegs
Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Flohmarkt, Kunst und Party erzielten Spendenrekord
Flohmarkt, Kunst und Party erzielten Spendenrekord

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.