Zusammenhalt in ungewissen Zeiten

Alloheim-Team Markt Indersdorf sucht ehrenamtliche Helfer

+
Das Alloheim Markt Indersdorf sucht dringend ehrenamtliche Helfer.

Markt Indersdorf - Sie können das Pflegeteam unterstützen

Die Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit von Gesundheits- und Pflegepersonal ist in der derzeitigen Situation wichtiger denn je. Gerade für die Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen ist der Alltag momentan allerdings eine große Herausforderung. 

Denn: Von ihrer eigenen Gesundheit und Arbeitsfähigkeit hängt auch für andere viel ab. Parallel müssen sich diese Kräfte aber auch um ihre Familie oder Kinder kümmern. Das Alloheim Pflegezentrum in Markt Indersdorf möchte daher Ehrenamtliche gewinnen, um Mitarbeiter zum Beispiel bei deren privaten Einkäufen entlasten zu können. „In der Pflegebranche ist gerade jetzt Zusammenhalt gefragt“, sagt Einrichtungsleiterin Sandra Emmer, „unsere Bewohner zählen zur absoluten Risikogruppe und wir wollen mit aller Kraft dafür sorgen, dass jegliche Infektionsgefahr ausgeschlossen werden kann.“ 

Eine große Verantwortung tragen dabei auch die Pflegekräfte der Seniorenresidenz. „Unsere Mitarbeiter leisten tagtäglich eine unglaubliche Arbeit“, erklärt Emmer, „allerdings nehmen parallel dazu vor allem die im privaten Bereich anfallenden Herausforderungen zu.“ 

Selbst die alltäglichsten Dinge können somit belastend sein. Wenn man in seinem Beruf aufgeht, sich gleichzeitig um die eigene Familie oder private Einkäufe kümmern muss, ist das nicht immer sehr einfach. Für viele kann das schnell zu einem organisatorischen Problem werden. „Der private Einkauf im Supermarkt ist für unsere Mitarbeiter derzeit eine Belastung oder oft auch nicht möglich“, sagt die Einrichtungsleiterin, „zusätzlich haben viele unserer Pflegekräfte Kinder zeitig abzuholen oder zu betreuen, die aufgrund der Schließung von Kindertagesstätten und Schulen zu Hause sind. Da wird die Zeit für Einkäufe im Supermarkt oft knapp.“ 

Gleiches gelte auch für Mitarbeiter,welche Nachtschichten übernehmen und sich tagsüber ausruhen sollten. „Unsere Pflegekräfte arbeiten Tag für Tag für das Wohl und die Gesundheit unserer Eltern, Großeltern oder Menschen, die in einer Pflegeeinrichtung leben. Ich bitte daher junge und gesunde Bürger der Region, unseren ‚Helden der Pflege‘ in dieser Zeit etwas zurückzugeben und sich bei uns als ehrenamtliche Unterstützer für Einkäufe von Mitarbeitern zu melden“, erklärt Emmer. Konkret ist dabei die Idee, dass das Team der Einrichtung die privaten Einkaufslisten den Freiwilligen zukommen lässt, die die Besorgungen dann erledigen. „Wir wollen soweit möglich alle potentiellen Risikoquellen ausschließen und minimieren“, sagt sie, „gerade jetzt gilt es, Zusammenhalt zu beweisen und denen, die das Leben anderer schützen, Unterstützung zu schenken. Ich hoffe auf viele Ehrenamtliche, die unsere Mitarbeiter ganz pragmatisch unterstützen und etwas zu ihrer Entlastung beitragen möchten.“ 

Wer interessiert ist, kann sich gerne telefonisch unter Telefon 08136/8061-0 melden.

red

Auch interessant:

Meistgelesen

Jugendzentrum Altomünster bietet inklusives Ferienprogramm vom 27. …
Jugendzentrum Altomünster bietet inklusives Ferienprogramm vom 27. Juli bis zum 31. Juli
„Theresia Strobl ist beispielhaft“
„Theresia Strobl ist beispielhaft“
Steigender Bedarf an Sterbebegleitung
Steigender Bedarf an Sterbebegleitung
Karlsfelder Privat-FOS in Gefahr?
Karlsfelder Privat-FOS in Gefahr?

Kommentare