Plan A kennzeichnet Bäume, deren Früchte kostenfrei geerntet werden dürfen

Gelbe Schleife auf dem Baum
+
Gelbe Schleifen bedeuten „hier naschen“.

Seit einigen Tagen sind im Altomünsterer Gemeindegebiet zahlreiche Obstbäume mit gelben Bändern gekennzeichnet. Die Streifen werden von Mitgliedern der Altomünsterer Nachhaltigkeitsgruppe „Plan A“ an Bäumen angebracht, die auf öffentlichem Grund stehen. 

 „In Absprache mit der Marktgemeinde“, betont Plan A-Pressesprecher Markus Zieglwallner. Das Band signalisiert, dass man die Früchte des gekennzeichneten Baums kostenfrei naschen könne, erläutert der Altomünsterer. Amtsleiter Christian Richter und lobt: „Die Aktion ist eine gute Idee!“ 

Die Gemeinde begrüße, wenn ihre ungespritzten Früchte verzehrt werden. „Im Rahmen des eigenen Bedarfs“, schränkt Richter ein, eine ökonomische Nutzung ohne Einverständnis der Kommune sei hingegen ausgeschlossen.

Plan A schließt sich damit einer Bewegung an, die vor rund zwölf Jahren in Sachsen-Anhalt ihren Anfang nahm, als einer Freundesgruppe bei einer Paddeltour zahlreiche Obstbäume auffielen, deren Früchte ungenutzt auf dem Boden verrotteten. Es entstand die Idee, „essbare Landschaften“ zu kartieren, natürlich in Absprache mit den Obstbaumbesitzern. Daraus entwickelte sich das Projekt und die Internetseite www.mundraub.org, auf der derzeit knapp 62 000 Fundorte mit gelb markierten Obstbäumen verzeichnet sind. Zahlreiche Kommunen beteiligen sich an der Aktion, im Landkreis Dachau etwa die Gemeinde Hebertshausen. Dort beschloss der Gemeinderat schon vor zwei Jahren, für jedes Neugeborene einen Obstbaum zu pflanzen – seit dem vergangenen Jahr werden diese Bäumchen mit gelben Bändchen gekennzeichnet, wie die Dachauer Rundschau im Juni meldete. Die Altomünsterer Aktion traf nun auf das Interesse der BR-Journalistin Sabine Frühbuss, die im Verlaufe des April vor Ort einen Bericht für die Sendung „Aus Schwaben und Altbayern“ (immer sonntags, 17.45 Uhr) drehen will. Dabei wird es nicht nur um die Obstbäume gehen, sondern auch um ein Behälter-Tauschsystem zum plastikfreien Einkaufen sowie um eine Nachhaltigkeitsbroschüre, die das Jugendteam von Plan A entwickelt hat.

Weitere Informationen auf www.plana-altomuenster.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Dachauer CSU in Festlaune - "Schwarze Nacht"
Dachauer CSU in Festlaune - "Schwarze Nacht"
Kreuzverhör in der Wahlarena
Kreuzverhör in der Wahlarena
Odelzhauser Windpark komplett
Odelzhauser Windpark komplett

Kommentare