Schwerer Verkehrsunfall bei Altomünster

Feuerwehreinsatzkräfte bergen den Unfallort. Im Hintergrund ein weißes, zerknautschtes Auto.
+
In Altomünster ereignete sich am vergangenen Freitag ein schwerer Verkehrsunfall.

„Verkehrsunfall – 2 Personen eingeklemmt“ so lautete die Einsatzmeldung für Feuerwehr und Rettungsdienst am Freitagnachmittag (23.10.2020) um 16.34 Uhr.

Durch die Deformation des Fahrzeugs wurden die beiden Insassen im Fahrzeug eingeklemmt. Kräfte der Feuerwehren Altomünster und Eisenhofen sicherten den PKW zunächst und befreiten dann in Absprache mit dem Rettungsdienst die Personen aus dem Unfallfahrzeug.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurden die beiden Patienten nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst von zwei Rettungshubschraubern zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht.

Im späteren Verlauf wurde der Straßenbaulastträger durch die Feuerwehr bei der Reinigung der Unfallstelle unterstützt und das Fahrzeug gemeinsam mit dem Abschleppdienst verladen.

Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehren Altomünster, Eisenhofen, Eichhofen und Aichach sowie die Kreisbrandinspektion, die letzten Kräfte konnten erst gegen 19.30 Uhr wieder in Ihre Standorte einrücken.

Auch interessant:

Meistgelesen

Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Gymnasium Markt Indersdorf gewinnt Bundeswettbewerb
Gymnasium Markt Indersdorf gewinnt Bundeswettbewerb

Kommentare