1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Andachten mit Fotogeschichte zum Krippenspiel in der Friedenskirche

Erstellt:

Kommentare

 Mit unterschiedlichen Formaten in der Kirche, im Freien und online möchte das Team der Friedenskirche zu Weihnachten möglichst vielen Menschen etwas für die Seele schenken.
Mit unterschiedlichen Formaten in der Kirche, im Freien und online möchte das Team der Friedenskirche zu Weihnachten möglichst vielen Menschen etwas für die Seele schenken. © pri

Mit unterschiedlichen Formaten in der Kirche, im Freien und online möchte das Team der Friedenskirche zu Weihnachten möglichst vielen Menschen etwas für die Seele schenken. Gleichzeitig wird hohen Wert auf Hygieneschutzmaßnahmen gelegt.

Maske (Erwachsene FFP2), 3G-Nachweis und Reservierung sind Bedingungen für alle Gottesdienste im Kirchenraum. Reservierungen erfolgen online über das Portal der Evangelischen Friedenskirche (www.friedenskirche-dachau.de) Rückfragen beim Pfarramt (Telefon 08131-87958). In Dachau finden an Heilig Abend Andachten mit Fotogeschichten zum Krippenspiel statt. Jedes Gottesdienstformat des Heiligen Abends will das Stream-Team der Friedenskirche einmal live übertragen. Die Aufnahme wird anschließend auf der Homepage als „Gottesdienst für dahoam“ bereitstehen.

Maximal 80 Personen können einen Gottesdienst im Kirchenraum besuchen. Anstatt eines Theaterstücks werden Bildszenen zum Krippenspiel gezeigt. Die Aufnahmen wurden in den Adventstagen zu einem eigens arrangierten Krippenspiel im Schnee um die Friedenskirche gemacht. Einige der jungen Schauspieler werden die Geschichte zu den Bildern in der Andacht vorlesen.
Viermal besteht die Möglichkeit, diese Andacht wahrzunehmen: 14.30 Uhr, 15.05 Uhr, 15.45 Uhr, 16.20 Uhr. Es folgen zwei Christvespern mit festlicher Musik um 17 Uhr und um 18.30 Uhr. Zur Besinnung in der Nacht erwarten die Gottesdienstbesucher Klänge von Klavier und Klarinette. „Alexandra Fischer und Florian Ewald zuzuhören ist wirklich ein Genuss“, meint Pfarrer Gerhard Last. Die Christmette in der Friedenskirche beginnt um 23 Uhr.

Zu einer Waldweihnacht im Freien lädt Pfarrerin Lisa Bühler in Odelzhausen und Schwabhausen ein. „Dass wir unter freiem Himmel feiern können, ist besonders schön und besonders praktisch“, freut sich Pfarrerin Lisa Bühler. Im neuen Glonnpark in Odelzhausen beginnt der Freiluftgottesdienst um 16 Uhr, auf dem Sickertshof bei Schwabhausen um 18.30 Uhr. Ein G-Nachweis ist nicht erforderlich. Die Maske ist optional. „Wir müssen gemeinsam auf großzügigen Abstand von Hausstand zu Hausstand achten, dann sind wir an der frischen Luft gut geschützt“, gibt Bühler zu bedenken. „Sollte das Wetter nicht mitspielen, weichen wir in die Friedensinsel aus und verteilen uns auf zwei Uhrzeiten: 16 Uhr und 16.45 Uhr.“ In diesem Fall würden die 3G-Regel und die Maskenpflicht greifen.

Für die nächtliche Mette in der Friedensinsel in Odelzhausen (22.30 Uhr) ist außer Maske und 3G-Nachweis eine Reservierung vorab erforderlich. Dieselben Regeln gelten für die Gottesdienste in Dachau an den folgenden Feiertagen: Am 25. Dezember empfängt Pfarrer Franz Wich die Gemeinde um 10 Uhr zum Festgottesdienst mit Abendmahl „aus der Tüte“. Musikalische Präsente wird das Bläserensemble Kontra-Brass unter Leitung von Dekanatskantorin Christiane Höft machen.

Zu familienfreundlicher Zeit (11 Uhr) beginnt der Gottesdienst für Kinder und Familien in der Friedenskirche am 26.Dezember. Beschwingte Musik wird uns den Tag versüßen, da bin ich mir ganz sicher“, verrät Pfarrer Gerhard Last. Welche Geschichte er für die Familien bereithält, solle noch ein Geheimnis bleiben. Auch diesen Gottesdienst wird die Friedenskirche live übertragen.„Es ist uns ein Herzensanliegen zum Weihnachtsfest allen Menschen, die wir erreichen können und die unsere Gemeinde suchen, etwas fürs Herz geben zu können“, beteuert Last. Man dürfe gespannt sein auf noch weitere Angebote, die wie ein „Segen to go“ aufbereitet und frei zugänglich sein sollen.

Auch interessant

Kommentare