Die Fahrrad-Saison in Dachau hat begonnen.

Anradeln mit 60 Teilnehmern

+
Die Radler teilten sich in vier Gruppen, damit jeder in seinem passendem Tempo mitfahren konnte.

Dachau - Fahrrad-Saisonstart von R+F forice 89

Der Frühling lieferte am Samstag perfekte Rahmenbedingungen die das forice Saisoneröffnung. Am Unteren Markt in Dachau begrüßte der erste Vorsitzende Frank Eismann rund 60 Teilnehmer zum offiziellen Start. Zum Anradeln waren auch Sportreferent und BLSV-Kreisvorsitzender Günther Dietz sowie Pfarrvikar Thomas Kellner gekommen. Seit 2016 lädt forice 89 zum Anradeln ein, an dem Jahr für Jahr mehr Mitglieder und Gäste teilnehmen. „Diese Tendenz spiegelt die erfolgreiche Entwicklung unseres Vereins wider“, betonte Eismann in seiner Ansprache. 

Bevor sich das forice-Peloton schließlich vom Unteren Markt hinaus nach Neuhimmelreich in Bewegung setzte, feierte Pfarrvikar Thomas Kellner mit den Radfahrern einen Segnungsgottesdienst. Nach kurzer Fahrt bis Neuhimmelreich, teilte sich der Tross invier Gruppen. Die Gruppe der Ruheständler nahm 47 Kilometer (km) unter die Räder. Zwei weitere Gruppen rollten über 61 km durch das Dachauer Land. Die etwas ambitionierteren Radler fuhren mit Tempo eine Runde über 82 km. Alle Gruppen trafen sich gegen 16 Uhr wieder um ihreSaisoneröffnung beim „Spanischen Abend“ im „El Camino“ in Karlsfeld abzuschließen. 

Obwohl die Radsportsaison gerade gestartet ist, gab es bereits Informationen zu Aktivitäten, wenn der Drahtesel als Fitnessegerät in den Herbst- und Wintermonaten Pause macht. Für das Wintertraining soll es eine gemeinsame Laufgruppe mit der Soli Dachau geben. Gäste sind bei allen Ausfahrten und Veranstaltungen von forice 89 Dachau willkommen. 

Wer ins Radtraining bei forice 89 Dachau hineinschnuppern möchte, kann sich auf der Website des Vereins über die Termine informieren. Auch Kinder und Jugendliche sind willkommen.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Weitere Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus“ verliehen
Weitere Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus“ verliehen
Die Politik im Landkreis Dachau soll weiblicher werden
Die Politik im Landkreis Dachau soll weiblicher werden
Zwei Elfjährige präsentierten das Projekt „Wiederbelebung der Skateranlage“ in Karlsfeld
Zwei Elfjährige präsentierten das Projekt „Wiederbelebung der Skateranlage“ in Karlsfeld
Traditionelles „Graberlschauen“
Traditionelles „Graberlschauen“

Kommentare