DACHAUER RUNDSCHAU auf Tour: Auf dem Eulenweg zum Reiterhof

Eulenweg
1 von 6
Die Landschaft entlang des Eulenweg
Eulenweg
2 von 6
Die Landschaft entlang des Eulenweg
Eulenweg
3 von 6
Die Landschaft entlang des Eulenweg
Eulenweg
4 von 6
Die Landschaft entlang des Eulenweg
Eulenweg
5 von 6
Die Landschaft entlang des Eulenweg
Eulenweg
6 von 6
Die Landschaft entlang des Eulenweg

Der Lokal-Journalist Manuel Lange stellt seine selbst erprobten Routen im Landkreis Dachau den Lesern der DACHAUER RUNDSCHAU zur Verfügung und hofft, dass diese Tipps allen „Testern“ ebenso viel Spaß bereiten wie ihm selbst. Manuel Lange freut sich auch sehr über ein Feedback oder weitere Anregungen per E-Mail an: wandern.dachau@web.de.

Beim herrlichen Wetter letztes Wochenende ist man regelrecht ins Grüne eingetaucht. Die Wiesen, Weiden, Maisfelder und die Bäume bildeten einen großartigen Kontrast zum tiefblauen Himmel. Durch die gute Wegbeschaffenheit kann man aber das ganze Jahr auf dem Eulenweg wandern, radeln oder Kinderwagen schieben. Eine gute Kondition oder ein eBike braucht man aber eventuell schon. Man kann auch gut ab der Kirche in Klenau starten. Die Kirchstraße zurück zum Metzger an der Ortsstraße, links und gleich wieder links in die kleine Teerstraße. Kurz danach trifft man beim Gerolsbach auf die Wegweiser. Eine kleine Eule und /oder ein Wanderer helfen uns auf der gesamten Runde.

Vom Parkplatz in Gerolsbach aus starten wir auf der Aichacher Straße und wechseln nach ca. 340 Meter (m) die Straßenseite auf den schönen Radweg immer idyllisch und flach am Gerolsbach entlang. Es folgt eine kurze Rechts-Links-Kombination und dann geht’s in 300 m nach links weg von der Straße am Abenteuerspielplatz vorbei. Nach dem Fußballplatz links und nach der Brücke rechts weiter voran. Bei der T-Kreuzung wandern wir nur 50 m nach rechts und spazieren gemütlich wieder nach links auf dem Radweg weiter. Wir folgen einfach immer den Pfeilen. Etwas später dann am Waldrand entlanglaufend erblicken wir bald die Kirche von Klenau. An der T-Kreuzung geht’s rechts nach Klenau wenn man dort geparkt hat, siehe oben. Wir biegen jetzt jedoch nach links in die kleine, wenig befahrene Straße.

So langsam werden nun unserer „bergsteigerischen“ Fähigkeiten gefordert. Nach einer kleinen Ansammlung von Bauernhöfen wenden wir uns nach links, wie markiert. Es folgen zwei Kurven bis wir den letzten „Gipfel“ meistern - den idyllisch gelegenen Reiterhof Eulenthal. Wir verlassen den Innenhof nach links und folgen der Straße entspannt bergab, passieren ein Paar Häuser und gelangen schließlich wieder nach Singenbach.

Nach dem Ortseingang marschieren wir nach rechts und an der nächsten Kreuzung links. Nach 300 m treffen wir wieder auf unseren Hinweg. Hier kurz 15 m nach rechts und gleich nach links wieder über die Brücke zum Fußballfeld. Wir genießen nochmals den schönen Rückweg nach Gerolsbach.

Anfahrt und Start: Parkplatz am Friedhof hinter der Raiffeisenbank, Schrobenhausener Straße 2, 85302 Gerolsbach. Einkehr: Brotzeit oder Bäckerei, Metzger und Wirtschaft in Gerolsbach oder Metzgerei in Klenau

Rubriklistenbild: © Lange

Auch interessant:

Kommentare