Familie Gradl übergibt ihr Lebenswerk.

Die Bäckerei Gradl übergibt ihre Filialen an einen Pächter

+
Theresia Gradl (Mitte) mit den beiden Verkäuferinnen Brigitte Riepl (links) und Elena Platonov (rechts).

Odelzhausen - Wenn eine Ära zu Ende geht

Es ist eine Ära, die zu Ende geht: 55 Jahre lang hat die Familie Gradl die Bäckerei Gradl in Odelzhausen betrieben. 

Doch in einer Woche ist Schluss: Die Familie hat beschlossen, ihre Läden zu verpachten. Die Filialen übernimmt künftig die Bäckerei Höflinger. „Wir haben uns die Entscheidung gut überlegt“; sagt Theresia Gradl (67), die die Bäckerei mit ihrem Mann August Gradl (70) geführt hat. „Aber aus Altersgründen hören wir jetzt auf.“ Der Bäckerei Gradl hat viele Stammkunden. 

Die Gradl-Brezen, das Odelzhausener Landbrot und die Nussecken zum Beispiel waren weit über den Ort hinaus bekannt und beliebt. „So viele Leute haben uns schon gesagt, dass sie es schade finden, dass wir aufhören“, erzählte Theresia Gradl. Ihre Schwiegereltern Georg und Maria Gradl haben die Bäckerei im Jahr 1964 von Familie Steiner gekauft, Theresia und August Gradl führen das Geschäft seit 1982. „Uns hat es immer Spaß gemacht“, berichtete Theresia Gradl. „Der Umgang mit den Kunden war sehr schön und man konnte auch kreativ sein.“ Viel Arbeit war es trotzdem: Jeden Tag stand das Ehepaar mitten in der Nacht auf, um alles vorzubereiten. Die Mühen haben sich gelohnt. Die Bäckerei Gradl eröffnete weitere Filialen und baute das Sortiment aus. Besonderen Wert legte die Familie auf eine gute Qualität, gebacken wurde nach alter Handwerkskunst.

Im Jahr 2000 bauten die Gradls eine neue Filiale mit offener Backstube und Café im Odelzhausener Gewerbegebiet. Auch im Stammladen in der Ortsmitte richteten sie 2016 ein Café ein. Die Bäckerei Höflinger übernimmt künftig nicht nur die beiden Gradl-Filialen in Odelzhausen, sondern auch die Cafés. Der Laden in Fürstenfeldbruck wird ebenfalls weitergeführt. Bis kommenden Sonntag betreibt noch Familie Gradl die Filialen. 

Am Dienstag, 25. Juni, veranstaltete sie von 8 bis 15 Uhr einen Hausflohmarkt am Café am Markt, Marktstraße 14 in Odelzhausen und am Sonntag ist der Laden im Gewerbegebiet von 8 bis 11 Uhr geöffnet. Danach wollen August und Theresia Gradl ihren verdienten Ruhestand genießen.

cla

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf 108 Seiten durch Dachau
Auf 108 Seiten durch Dachau
Netzbetreiber stellte den Neubau der Höchstspannungsleitung Oberbachern vor
Netzbetreiber stellte den Neubau der Höchstspannungsleitung Oberbachern vor
Armut bringt die Stadt Dachau an ihre Grenzen
Armut bringt die Stadt Dachau an ihre Grenzen
Rückenschmerzen therapieren
Rückenschmerzen therapieren

Kommentare