Fasching im Zieglerbräu

Dachauer Fasching lebt wieder auf

+
Die Band „Skandal aus Bayern“ beleben den Dachauer Fasching 2016 mit einer Feier im Zieglerbräu

Dachau - Dachauer Feuerwehrball: Abgesagt. Weiberfasching im Thomahaus: Abgesagt. Dachauer Faschingsumzug: Weiterhin abgesagt. Ist der Fasching in Dachau tot? „Nicht mit uns“, hält Sänger Andal Laubert von der Partyband Skandal aus Bayern dagegen

Er lädt mit seinen Bandkollegen alle Altersklassen ab 18 Jahren am Freitag, 5. Februar, zum „Skandal Fasching“ ins Zieglerbräu. Neben der Livemusik mit Skandal aus Bayern und einem Auftritt der Garde wird die legendäre Nachtclub-Bar im Ziegler wieder die Pforten öffnen. Für diejenigen, die eine Tanzpause einlegen, wartet in einem „Kuschelzimmer“ eine zweite Bar. Und das alles beim bestem Verandablick über ganz Dachau. „Ab ins skandalöse Kostüm und rauf auf den Altstadt Berg“, animiert Andal, der mit seiner Band 2015 im größten aller Oktoberfestzelte 16 Tage lang die Gäste auf den Tischen hielt. Einlass ist um 18 Uhr, die Feier beginnt um 19.30 Uhr.

Tickets gibt es bei der DACHAUER RUNDSCHAU unter 08131/5181-0.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

900 Euro Rente reichen nicht für das Volksfest
900 Euro Rente reichen nicht für das Volksfest
200 Rennradler bezwingen Altstadtberg
200 Rennradler bezwingen Altstadtberg
BRK ermöglichte 41 bedürftigen Kindern einen Volksfestnachmittag
BRK ermöglichte 41 bedürftigen Kindern einen Volksfestnachmittag

Kommentare