Poetischer Herbst

Der Landkreis Dachau bittet zu Tisch

+
Sie präsentierten das Programm des Poetischen Herbstes (von links): Kreisheimatpflegerin Dr. Birgitta Unger-Richter, Kathrin Krückl (Pädagogische Mitarbeiterin Dachauer Forum), Annerose Stanglmayr (Geschäftsführerin Dachauer Forum) und Landrat Stefan Löwl.

Landkreis - Die Historie der Kochkunst mit literarischen und musikalischen Beispielen steht im Mittelpunkt des Poetischen Herbstes.

Es darf konsumiert oder selbst gekocht werden. Beim diesjährigen Poetischen Herbst unter dem Motto: „An Guadn! Der Landkreis Dachau bittet zu Tisch“ wird ein literarischer und musikalischer Blick auf die Historie der Kochkunst mit Theater, Lesungen und Volksmusik geworfen. „Seitdem wir wussten, dass es bei der Kulturreihe des Poetischen Herbstes ums Essen gehen soll, waren wir alle Feuer und Flamme“, sagte Kreisheimatpflegerin Birgitta Unger-Richter beim Pressegespräch im Landratsamt. Die Kreisheimatpflegerin hat mit Annerose Stanglmayr, Geschäftsführerin des Dachauer Forums und Kathrin Krückl, Pädagogische Mitarbeiterin des Dachauer Forums ein Menü mit verschiedenen Gängen zusammengestellt. Den Auftakt der kulinarisch-literarischen Reihe macht das Hoftheater Bergkirchen am 5. Oktober mit dem Stück „Ein Herz aus Schokolade“. Für Besucher ist eine Schokoladenüberraschung im Eintrittspreis inbegriffen. Das Küchenhaus Rainer Schreier in Hebertshausen bietet am 7. Oktober mit „O lecker Mio“ ein herbstliches Drei-Gänge-Menü mit regionalen, saisonalen und vegetarischen Köstlichkeiten an. Hans Blume und das Trio Coll‘A‘Parte übernimmt dazu die musikalische Unterhaltung. Im Schloss Lauterbach erzählen Wilma Pfeiffer und Walter Stelzle in „ Ludwigs Lust und Sissis Sünd“ über die Essgewohnheiten König Ludwigs II. und der Kaiserin Sissi (10. Oktober). Am 16. Oktober liest Axel Hacke im Kapplersaal in Altomünster unter anderem ein Kapitel über Oberst Huhn und seine „irr-poetischen Speisekarten-Sammlung“ aus der ganzen Welt. In der Kulturkreiskneipe Haimhausen geht es am 19. Oktober um Pizza und Bavesen. Am 23. Oktober ermittelt Hobbydetektivin Francesca Carlotti in Traudls Backstube. Diese Lesung mit Margot Jung wird musikalisch von den „Birdies“ begleitet. Martin Ellrodt und Johannes Volkmann zeigen am 26. Oktober in der ehemaligen Papierfabrik Dachau mit „Kostprobe I“ ein Papiertheater aus Wort und Bild. Den Schlusspunkt der Kulturreihe setzt die Kapelle Kaiserschmarrn am 28. Oktober im Freudenhaus in Kleinberghofen. Dabei wollen sie zeigen, dass Blasmusik alles andere als verstaubt sein muss. Der Vorverkauf für die Kulturreihe hat bereits begonnen. Wer Eintrittskarten erwerben möchte, sollte sich beeilen, denn an manchen Veranstaltungen können nur maximal 35 Personen teilnehmen. Eintrittskarten sind beim Dachauer Forum erhältlich und kosten, wenn nicht anders angegeben, zwölf Euro. Information: www.dachauer-forum.de, Telefon: 08131-99688-0

roc

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Fesch rausgeputzt zur Festwiesn
Fesch rausgeputzt zur Festwiesn
Blick auf die andere Stadtkultur
Blick auf die andere Stadtkultur
Ois Easy spielt „Dachau-Hymne"
Ois Easy spielt „Dachau-Hymne"
Geschenkeregen auf dem Kindertag
Geschenkeregen auf dem Kindertag

Kommentare