Bewerrben Sie sich für das Amt als Schulweghelfer.

Bergkirchen sucht Schulweghelfer

+
Die Polizei Dachau führt die Schulweghelfer in ihr Ehrenamt ein.

Bergkirchen - 30 Minuten mehr Sicherheit für Schüler

Für rund 50 Erstklässler beginnt im September in Bergkirchen der „Ernst des Lebens“. 

Der Weg zur Schule kann dabei zur Gefahr werden. Anfangs werden die „ABC – Schützen“ von ihren Eltern begleitet und auf die Gefahren im Straßenverkehr vorbereitet. Aus eigener Erfahrung, die Kinder täglich über die stark befahrene Staatsstraße in Günding zu bringen oder die Kinder mit dem Auto in die Schule zu fahren, boten sich neun Eltern an, an der Überquerung Waldstraße, Schulweghelfer zu sein. 

„Wenn wir uns abwechseln“, erklärte die Initiatorin Esther Häring, „müssen wir nicht täglich ran, die meisten von uns sind ja auch berufstätig.“ Die Polizei Dachau führte die Schulweghelfer in ihr Ehrenamt ein. Ausgestattet mit Weste und Kelle von der Verkehrswacht Dachau, kann es gleich nach den Pfingstferien losgehen. Die Helfer gewährleisten den Kindern morgens für rund 30 Minuten mehr Sicherheit auf ihrem Schulweg und leiten die Schüler zu mehr Selbstständigkeit an. 

Die Gemeinde Bergkirchen bedankt sich bei allen ehrenamtlich Tätigen für den Einsatz. Wer sich auch für dieses Amt interessiert und die Kinder sicher zur Schule begleiten möchte, kann sich im Rathaus bei Ute Hönle sowie unter Telefon 08131/2731525 melden.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Bienenflugwettbewerb beim Bienenfest der Volksbank in der Altstadt
Bienenflugwettbewerb beim Bienenfest der Volksbank in der Altstadt
Landtagspräsidentin Ilse Aigner spricht vor 200 Besuchern beim Sommerempfang des Landratsamtes
Landtagspräsidentin Ilse Aigner spricht vor 200 Besuchern beim Sommerempfang des Landratsamtes
Nach einem halben Jahrhundert ziehen die Pächter des Amalfi vom Karlsberg in den ehemaligen Helferwirt
Nach einem halben Jahrhundert ziehen die Pächter des Amalfi vom Karlsberg in den ehemaligen Helferwirt
Die Stadt will den Bahnhof langfristig komplett sanieren lassen
Die Stadt will den Bahnhof langfristig komplett sanieren lassen

Kommentare