1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Besondere Erlebnisse und genussvolle Einkehrschwünge auf dem Hintertuxer Gletscher

Erstellt:

Kommentare

 In nur 5,25 Minuten schwebt man von Hintertux (1.500 m) zum Sommerberg (2.100 m), um von dort aus Österreichs anspruchsvollstes Ganzjahresskigebiet zu entdecken.
In nur 5,25 Minuten schwebt man von Hintertux (1.500 m) zum Sommerberg (2.100 m), um von dort aus Österreichs anspruchsvollstes Ganzjahresskigebiet zu entdecken. © Johannes Sautner

Die Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000 ist mit 203 Kilometern Pisten und 65 modernste Liftanlagen in fünf Skigebieten unbestritten eine Skiregion der Superlative. Von Anfang Dezember bis Mitte April vereinen sich die Skiberge Hintertuxer Gletscher, Eggalm, Rastkogel, Finkenberg, Penken/Mayrhofen und Ahorn zur schneesicheren Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000.

Passionierte Skifahrer und Snowboarder genießen dann insgesamt 203 Kilometer bestens präparierte Pisten, die in allen Schwierigkeitsgraden von 630 Metern bis auf atemraubende 3.250 Meter reichen, sowie herrliche Naturschneepisten, einladende Tiefschneehänge und anspruchsvolle Buckelpisten. 65 modernste Liftanlagen befördern Wintersportler sicher und komfortabel nach oben und legen Ihnen eine Gesamt-Pistenfläche von 615 Hektar zu Füßen.

Mehr Skivergnügen an einem Tag geht nicht! Insider empfehlen die Gletscherrunde vom Penkenjoch-Finkenberg über das Skigebiet Rastkogel zur Eggalm bis hin zum Hintertuxer Gletscher mit 15.000 Höhenmeter und 60 Abfahrtskilometern an einem Tag. Den besten Blick auf die Tuxer und Zillertaler Alpen gibt es bei der Panoramaabfahrt. Die beschneiten Talabfahrten nach Tux-Vorderlanersbach, Tux-Lanersbach und Hintertux ergänzen das Angebot.

Eisige Einblicke in den Hintertuxer Gletscher:  Der Natur Eis Palast
Eisige Einblicke in den Hintertuxer Gletscher: Der Natur Eis Palast © pri

Höhepunkt der Gletscherrunde: die sechs Kilometer lange Talabfahrt „Schwarze Pfanne“ direkt ins Ortszentrum von Hintertux. Entdecken Sie die Gletscherrunde am interaktiven Pistenplan. Doch es sind nicht nur der frühe Start in die Skisaison und der Zauber der Höhe, die das Skifahren auf dem Hintertuxer Gletscher so besonders machen – es gibt noch viel mehr zu entdecken: Es ist wie ein Eintauchen in eine andere Welt. Am Hintertuxer Gletscher wartet ein spektakuläres Naturjuwel auf große und kleine Entdecker, der Natur Eis Palast.

Nahe der Aussichtsplattform an der Gefrorenen Wand, auf 3.250 Metern Höhe, taucht man über eine türkis-blaue Eingangshalle ab – in ein einzigartiges Naturjuwel. In welch einer besonderen Umgebung man unterwegs ist, erklärt Roman Erler, der Entdecker des Natur Eis Palast, bei einer exklusiven Führung mit Einblicken in das ewige Eis. Sie führt vorbei an bis zu zehn Meter hohen Eisformationen, zu einem Gletschersee, 30 Meter unter der Skipiste, und in einen der tiefsten wissenschaftlichen Forschungsschächte weltweit. Es gibt aber auch weitere Möglichkeiten, im Natur Eis Palast unterwegs zu sein: Mit dem Kajak, dem SUP Board oder auch – für ganz Hartgesottene – schwimmend.

Die ausgezeichnete Gastronomie ist dann noch das i-Tüpfelchen eines perfekten Skitages. Der Gletschertag beginnt in Hintertux mit kulinarischen Überraschungen für Skifahrer: Beim Gondelfrühstück erwartet die Gäste ein reich gedeckter Frühstückstisch in der Gondel auf 2.660 Metern Höhe. Wer es zünftig möchte, kann auch ein Weißwurstfrühstück buchen. Außerdem wird täglich eine Gondel zur Brettljausen-Gondel, in der die kulinarische Vielfalt von „A“ wie Almaufstrich über Kaminwurzen, Räucherspeck und Schinken bis „Z“ wie Zillertaler Käsevariationen reicht. So richtig „Höhlisch-feurig“ ist eine weitere Tour auf dem Gletscher, die um 12.00 Uhr startet, durch die Spannagel-Schauhöhle führt und kulinarisch mit dem legendär feurigen Spannagel-Fondue im Spannagelhaus abgerundet wird. Zum Abschluss geht es mit dem Pistenbully zurück zum Tuxer Fernerhaus.

Die DACHAUER RUNDSCHAU und der Hintertuxer Gletscher verlosen 3x2 Skikarten. Wer gewinnen will, muss bis Mittwoch, 7. Dezember, 12 Uhr, das Gewinnspielformular ausfüllen. Stichwort ist „Hintertzuxer Gletscher“ und der eigene Familienname. Hier gehts zur Gewinnspiel.

Auch interessant

Kommentare