Dachau/Polizeimeldung

Attacke mit VW-Bus

+

Markt Indersdorf - Mit seinem VW-Bus raste ein Mann über die Terrasse in das Wohnzimmer seiner Ex-Freundin und attackierte sie dann anschließend.

 

Mit seinem VW-Bus raste ein Mann in Markt Indersdorf am Donnerstagabend durch die Terrassentür in die Wohnung seiner Ex-Freundin und attackierte sie danach, indem er sie am Hals packte. Wie die Polizei mitteilt, haben sich der Täter und die Geschädigte getrennt. Der 32-jährige Freund der Frau, der auch in der Wohnung war, kam ihr zur Hilfe und hielt den Mann fest, bis die Polizei kam. Die über Notruf verständigten Polizeibeamten konnten ihn widerstandslos festnehmen Vor dem Angriff wollte der Täter noch Gegenstände aus dem Haus abholen, aber es kam jedoch zum Streit. Wenige Minuten später fuhr der 32-Jährige dann mit seinem Auto ins Haus. Die Frau und ihr Freund hielten sich in dieser Zeit nicht im Wohnzimmer auf. Neben dem Kleinbus wurden auch Möbel und die Terrasse stark beschädigt – die Ermittler schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Der 32-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Ebenso leicht verletzt wurde seine 30-jährige Ex-Freundin. Der Beschuldigte ist weiter in Polizeigewahrsam und will selbst keine Angaben zur Sache machen. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft München II ermittelt die Kripo Fürstenfeldbruck derzeit weiter vor Ort und sichert Spuren. Der VW-Bus ist sichergestellt und ein technisches Gutachten beauftragt.

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Dein Freund und Lebensretter
Dein Freund und Lebensretter
Keine Aussicht auf Genehmigung
Keine Aussicht auf Genehmigung

Kommentare