Bürgerbeteilingsprojekt „Zwischen Dorf und Metropole“

Landkreis mit Leitbild

+
Intensive Diskussionen zeichneten die Mandatsträgerkonferenz aus: Wie hier mit Karlsfelds Bürgermeister Stefan Kolbe (links) und Professor Fritz Auweck (rechts) zum Leitbild-

Dachau - Das Bürgerbeteilingsprojekt „Zwischen Dorf und Metropole“ hat ein Ergebnis: Der Landkreis steht vor der Verabschiedung eines Leitbilds.

Die kommunalen Mandatsträger segneten bei ihrer Zusammenkunft einen Textentwurf ab. Er umfasst 16 Kernaussagen, mit denen sich das Dachauer Land zu den Fragen seiner weiteren Entwicklung positioniert. Das Landratsamt und der Regionalentwicklungsverein Dachau AGIL hatten das Projekt „Zwischen Dorf und Metropole“ vor 24 Monaten angestoßen; im vergangenen Jahr wurde die Ansichten der Bevölkerung auf zwölf Bürgerversammlungen und drei offenen Mandatsträgerkonferenzen ermittelt und mittels einer Projektagentur in eine schriftliche Form gegossen (wir berichteten mehrfach). Alle politischen Parteien unterstützten den Prozess. In den letzten Wochen schien der Erfolg des Projekts jedoch gefährdet, da die Freien Wähler unter der Führung des Röhrmooser Bürgermeisters Hans Lingl darauf bestanden, eine Verurteilung der geplanten dritten Start- und Landebahn des Münchner Flughafens in die Leitsätze zu implementieren. Der Dachau-AGIL-Chef und Vierkirchner Rathauschef Heinz Eichinger (SPD) fand am Dienstag Abend eine salomonische Lösung: Er befürwortete die Aufnahme eines „Anti-Startbahn-Absatzes“, da das Bauprojekt „für den Landkreis von herausragender Bedeutung“ sei, so Eichinger. Über die genaue Formulierung ließ er dann abstimmen. Die meisten Kommunal-Politiker fanden für den Leitbild-Entwurf lobende Worte: Der Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath (CSU) urteilte: „Das Zukunftsbild gefällt mir sehr gut. Es zeigt genau auf, wo die Handlungsfelder liegen.“ Im Februar soll das Leitbild in den Ortsparlamenten diskutiert werden.

kho

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Dachau
Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München …
Dachauer Eltern müssen kranke Kinder ab Oktober in München notärztlich versorgen lassen
Kunterbunte Inklusion feierte Aktionstag
Dachau
Kunterbunte Inklusion feierte Aktionstag
Kunterbunte Inklusion feierte Aktionstag
Dachauer Tafel braucht Spenden
Dachau
Dachauer Tafel braucht Spenden
Dachauer Tafel braucht Spenden
Traditionelles „Graberlschauen“
Dachau
Traditionelles „Graberlschauen“
Traditionelles „Graberlschauen“

Kommentare