1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Bundeswehr hilft dem Amper-Klinikum mit zehn Einsatzkräften

Erstellt:

Kommentare

Die Bundeswehr im Amper-Klinikum: Vorstand Florian Aschbrenner (vierter von rechts) bedankte sich im Namen der Klinikleitung bei Hauptmann Jens Wäcken (rechts) und der gesamten Truppe für die tatkräftige Unterstützung vor Ort.
Die Bundeswehr im Amper-Klinikum: Vorstand Florian Aschbrenner (vierter von rechts) bedankte sich im Namen der Klinikleitung bei Hauptmann Jens Wäcken (rechts) und der gesamten Truppe für die tatkräftige Unterstützung vor Ort. © pri

Für Hauptmann Jens Wäcken ist das ein Einsatz der etwas anderen Art: Er und neun weitere Soldaten helfen derzeit den Beschäftigten des Helios Amper-Klinikums Dach- au. „Wir wurden sehr freundlich aufgenommen und freuen uns, dass wir hier vor Ort unterstützen können“, sagte Wäcken. 

Florian Aschbrenner, Vorstand der Amper Kliniken, bedankte sich bei ihm für die tatkräftige Unterstützung: „Jede helfende Hand, die unsere Mitarbeiter in der Pandemiesituation entlastet, ist herzlich willkommen.“

Die Soldaten übernehmen keine patientennahen Aufgaben, da sie nicht über die erforderlichen medizinischen Kenntnisse verfügen. Dennoch sind sie eine wichtige Hilfe im Klinikalltag, weil sie das Personal bei logistischen und administrativen Tätigkeiten unterstützen. Landrat Stefan Löwl, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Amper Kliniken, hatte einen entsprechenden Antrag des Klinikums an das Innenministerium weitergeleitet. Die zehn Soldaten aus der Kaserne Lechfeld sind vorerst bis zum 15. Dezember vor Ort, ein Antrag auf Verlängerung wurde bereits eingereicht.

Auch interessant

Kommentare