Freizeitberatung statt Pflasterzoll

200 Jahre Altes Zollhäusl Dachau

Das Dachauer Zollhäusl
+
Das Dachauer Zollhäusl gibt es bereits seit 200 Jahren. Wo früher Pflasterzoll erhoben wurde, informieren jetzt Mitarbeiterinnen des Dachau AGIL Projektes „Naherholung und Tourismus im Dachauer Land“ über Freizeitgestaltung und Kultur in der Region.

Jeder Dachauer kennt es, das gelbe Häuschen mit den weiß-blauen Fensterläden – das Zollhäusl am Karlsberg in der Altstadt. Seit 1820 gehört es zur typischen Altstadtansicht.

Ein Pflasterzoll wird dort zwar seit einem Jahrhundert nicht mehr erhoben, dennoch lohnt es sich im 200 Jahre alten Zollhäusl, vorbei zuschauen:

Seit 2013 befindet sich hier das Informationsbüro des Dachau AGIL Projektes „Naherholung und Tourismus im Dachauer Land“. Mitarbeiterinnen informieren über Freizeitmöglichkeiten im Landkreis mit den Schwerpunkten Radfahren, Wandern, Freizeit und Kultur. Unter anderem können Interessierte dort auch den seit Sommer neu aufgelegten RadWanderFührer „...so schön ist das Dachauer Land“ erwerben. Dieser schlägt 26 Touren für Radler und Wanderer vor, die gerne abseits vom Alltagsgetümmel in der Natur unterwegs sind.

Die Strecken sind mit Bildern versehen, beschrieben und enthalten Kartenskizzen sowie Angaben zum Schwierigkeitsgrad der Wanderung und Tipps zu Sehenswertem auf dem Weg.

Der RadWanderFührer ist kostet 9,99 Euro und ist zu den Öffnungszeiten des Alten Zollhäusls erhältlich. Diese sind: Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis18 Uhr.

Fragen rund um das Thema Tourismus im Dachauer Land beantworten die Mitarbeiterinnen gerne vor Ort oder telefonisch unter 08131/2728605.

Auch interessant:

Meistgelesen

Malteser-Projekt versorgt Senioren auch während Corona-Zeiten
Malteser-Projekt versorgt Senioren auch während Corona-Zeiten
Die Corona-Teststation in Markt Indersdorf ist wieder in Betrieb
Die Corona-Teststation in Markt Indersdorf ist wieder in Betrieb
2.000 Menschen pro Woche lassen sich derzeit im Landkreis Dachau auf …
2.000 Menschen pro Woche lassen sich derzeit im Landkreis Dachau auf den Corona-Virus testen

Kommentare