Zeitnaher Rückgang des Sieben-Tage-Inzidenzwertes nicht in Sicht

Corona-Ampel im Landkreis Dachau bleibt rot

Die Corona-Ampel Bayerns mit den drei Ampelphasen Grün, Gelb und Rot.
+
Die Sieben-Tage-Inzidenz bildet die Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner ab. Hier wurde ein Signalwert von 35 als Frühwarnsystem und ein Schwellenwert von 50 festgelegt. Mit der Corona-Ampel kann jeder auf einen Blick erkennen, in welchem Bereich sich die Zahlen für den Landkreis Dachau befinden. Im Moment befindet sich der Landkreis mit einem Wert von 61,33 im roten Bereich.

Das Landratsamt Dachau aktualisiert die statistischen Angaben täglich zweimal.

Im Landkreis Dachau sind bis Freitag, 23. Oktober, weitere Personen an Corona erkrankt. Somit sind es aktuell 1.489 Indexfälle. 1.292 davon gelten bereits als genesen, 160Personen sind aktuell infiziert. Zudem befinden sich 702 Kontaktpersonen der Kategorie Eins (KP1) in häuslicher Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis beträgt, nach Berechnungen des Gesundheitsamts Dachau, derzeit 76,82. Das bedeutet, trotz eines leichten Rückgangs zum Wochenende, weiterhin Ampelphase Rot für den Landkreis. Da ein zeitnaher, deutlicher Rückgang ebenso nicht zu erwarten ist, bleiben, laut Landratsamt, weitergehende Maßnahmen zur Eindämmung des Pandemiegeschehens bestehen. Die Corona-Ampel zeigt an, welche Maßnahmen in den einzelnen Ampelphasen zutreffen. Da sich der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis seit dem Wochenende nicht unter 50 befindet, gelten seit Sonntag, 18. Oktober, folgende Regelungen:

- Maskenpflicht überall, wo ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Im privaten Bereich und in der Arbeitsstätte.

- Schüler aller Jahrgangsstufen müssen auch am Platz Masken tragen.

- Es dürfen sich nicht mehr als fünf Personen aus mehr als zwei Haushalten treffen. Das gilt für öffentlichen und privaten Raum. Insbesondere in der Gastronomie.

- Gastronomische Einrichtungen haben ab 22 Uhr Sperrstunde. Ausnahme bei Gerichten zur Selbstabholung.

- Auch Tankstellen dürfen ab 22 Uhr keinen Alkohol mehr verkaufen. Bisher geltende Regelungen für Veranstaltungen, Konzerte oder Sport, bleiben bestehen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Anzahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen je 100.000 Einwohner, wird vom Landratsamt Dachau überwacht und täglich zu den Stichzeiten 16.30 sowie 23.59 Uhr aktualisiert und veröffentlicht. Aufgrund der dynamischen Entwicklung kann es hier zu starken Schwankungen kommen. Für die Entscheidungen im Landratsamt oder in der Koordinierungsgruppe Pandemie wird immer der Wert um 16.30 Uhr herangezogen, damit am Abend noch reagiert werden kann. Wie diese Reaktion ausfällt und, ob der Landkreis als Risikogebiet gilt und entsprechende Beschränkungen gelten, entscheidet sich täglich um 16.30 Uhr im Rahmen einer umfassenden Gesamtbewertung.

Die Fallzahlen werden vom Gesundheitsamt täglich auch ans Landesamt für Gesundheit (LGL) sowie das Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldet. Die dortige Eingabe und Berechnung dauert etwa zwei bis drei Tage. Daher sind Werte im Internet nie aktuell. Aus rechtlicher Sicht ist jedoch die RKI- oder LGL-Einstufung bedeutend, da Regelungen anderer Bundesländern auf Grundlage dieser einheitlichen Werte gelten.

Auch interessant:

Meistgelesen

Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
„Willkommen in Russland“
„Willkommen in Russland“
Verkehrssituation sorgt für Diskussionen
Verkehrssituation sorgt für Diskussionen
Das Franziskuswerk beteiligt sich an der Aktion „Wunschbaum“
Das Franziskuswerk beteiligt sich an der Aktion „Wunschbaum“

Kommentare