Mehrere Winterunfälle im Dachauer Landkreis

Ein Auto ist gegen einen Baum geprallt, aufgrund des starken Schneefalls.
+
Alleine bis Anfang der Woche ereigneten sich einige Unfälle im Dachauer Landkreis.

Aufgrund der starken Schneefälle in den letzten Tagen, kam es im Dachauer Landkreis immer wieder zu Verkehrsunfällen.

Eine 23-jährigen Hebertshausnerin kam am Montag, 25. Januar, gegen 10.15 Uhr, in Röhrmoos auf der Arzbacher Straße mit ihrem Ford aufgrund nicht angepasster Fahrweise nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Pkw im angrenzenden Acker. Sie verletzte sich und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Dachau gebracht werden. Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Ebenfalls im Gemeindegebiet von Röhrmoos, auf der Verbindungsstraße DAH3 zwischen Großinzemoos und Röhrmoos kam eine 27-jährige Unterschleißheimerin mit ihrem VW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie blieb unverletzt,, der Pkw hat einen Totalschaden (12.000 Euro), der Baum ebenfalls.  

In Markt Indersdorf auf der SStr2050 in Richtung Niederroth, kurz vor dem Bahnübergang, kam am 26. Januar, gegen 1.20 Uhr ein Sattelauflieger nach rechts von der Fahrbahn ab und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Hier entstand dabei Flurschaden in Höhe von 1.000 Euro

Die Polizei Dachau verdeutlichte in einer Pressemitleilung, dass die Unfallursache bei allen Unfällen immer eine nicht angepasste Geschwindigkeit bei den jetzt herrschenden winterlichen Straßenverhältnissen war.

Auch interessant:

Meistgelesen

Markt Indersdorfer Bienenretter
Markt Indersdorfer Bienenretter

Kommentare