Mehrwert für die Umgebung

Nachbarschaftsdialog zum Neubau des Landratsamts Dachau

Bürger diskutieren im großen Sitzungssaal des Dachauer Landratsamtes.
+
Über 30 Nachbarn kamen zu einer erneuten Vorstellung des Konzepts zum Neubau des Landratsamts Dachau.

Über 30 Nachbarn folgten in der vergangenen Woche der Einladung Landrat Stefan Löwl zur einer erneuten Vorstellung des Konzepts zum Neubau des Landratsamts Dachau. Sie stellten im Anschluss diverse Nachfragen, natürlich auch zum Sachstand der derzeitigen Planungen.

Diesmal lag der thematische Schwerpunkt auf dem Mobilitäts- und Erschließungskonzept. Dabei wurde den Nachbarn das bereits im Dachauer Stadtrat befürwortete Konzept vorgestellt. Durch verschiedene Maßnahmen soll nicht nur der Anteil des PKW-Verkehrs vom und zum Landratsamt verringert werden, sondern mit einer Carsharing-Station, dem Zehn-Minuten-Takt auf den Stadtbuslinien 720/722 sowie einer MVV-Mietradstation auch ein Mehrwert für die ganze Umgebung geschaffen werden. Mit der Kombination dieser Maßnahmen soll der Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsträger insgesamt und auch mit Vorbildcharakter befördert werden.

Kreisbaumeister Georg Meier erläuterte den bisherigen Projektablauf und zeigte auf, an welchen Stellen der Planung die Anregungen aus dem ersten Nachbarschaftsdialog bereits berücksichtigt wurden.

Besonderes bauliches Merkmal des neuen Landratsamts wird die eigene Tiefgaragenabfahrt für Radfahrer. Mit Duschen und Trocknungsmöglichkeiten im Untergeschoss sowie Lademöglichkeiten für E-Bikes soll der Komfort und die Attraktivität für Radfahrer massiv verbessert werden.

Mit dem Zehn-Minuten-Takt des Stadtbus (Linien 720 und 722) ab Dezember sowie dem Verschieben der Bushaltstelle mit Querungshilfe, hängt auch die Verlagerung des Haupteingangs vom Weiherweg an den Bürgermeister-Zauner-Ring zusammen. Dort befindet sich auch die neue, zwei-spurige Tiefgarageneinfahrt. Diese bietet neben Parkplätzen für die Mitarbeiter, Dienstfahrzeuge und Besucher auch Plätze für Carsharing und soll außerhalb der Öffnungszeiten, besonders am Wochenende und bei Veranstaltungen in der Stadt, für andere Nutzer offenstehen.

Die Nachbarn waren nach Auswertung der Rückmeldungen von der Verträglichkeit des Bauvorhabens überzeugt und regten weitere Verbesserungen an. Besonders betrafen diese die Parksituation im gesamten Umfeld sowie der Anbindungen der anderen Quartiere an den Bürgermeister-Zauner-Ring mit seiner hohen Verkehrsdichte. Landrat Löwl sagte zu, den Nachbardialog weiter zu führen und im kommenden Jahr erneut zu einer Informationsveranstaltung einzuladen. Bis dahin können Einzelnachfragen auch individuell eingereicht werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Spielen und Laufen ohne Leine
Spielen und Laufen ohne Leine
Staatsstraße zwischen Petershausen und Glonnbercha wird verbreitert
Staatsstraße zwischen Petershausen und Glonnbercha wird verbreitert
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Gymnasium Markt Indersdorf gewinnt Bundeswettbewerb
Gymnasium Markt Indersdorf gewinnt Bundeswettbewerb

Kommentare