Ball der Faschingsgesellschaft Dachau

Faschings-Prinzenpaar bekommt den Stadtschlüssel

+
Prinz Barney I. und Prinzessin Sandra II. bis zum Aschermittwoch die närrische Regentschaft von Dachau.

Dachau - Die Dachauer Faschingsgesellschaft inthronisierte ihre diesjährigen Faschings-Royals in einer Ballnacht. Das Motto: „Es lebe der Sport“.

Prinz Barney I. und Prinzessin Sandra II. übernehmen mit dem Kinderprinzenpaar Julia I. und Dominik I. bis zum Aschermittwoch am 5. März die närrische Regentschaft von Dachau. Das Ballpublikum sah ein Showprogramm und amüsierte sich bis nach Mitternacht im ausverkauften Ludwig Thoma Haus zur Musik von der Partyband „Chickeria“.

Zum Zeichen der Macht wurde das Ehepaar Sandra (36) und Daniel Rossmanith (41, Spitzname Barney) mit Diadem und Kasperl-Zepter ausgestattet. Erster Bürgermeister Peter Bürgel übergab danach den goldenen Rathausschlüssel. Gut gelaunt sagte er: „Eigentlich könnte ich jetzt in Urlaub fahren aber ich bleibe dieses Jahr wohl besser da, weil Wahlkampf ist“.Nach dem Auftritt der Garde folgte der Prinzenwalzer „Ehrlich und Klar“ von Helene Fischer mit Sandra I. und Barney I. Anschließend präsentierten sie noch einen Showtanz. Danach wurde Landrat Hansjörg Christmann zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit ernannt. Auch die kleinen Hoheiten Julia Litzlbeck (14) und Dominik Zachmann (12) zeigten, wie sie mit der Unterstützung der Kindergarde und der Showgruppe „Black Pearls“ ihre närrischen Untertanen in der fünften Jahreszeit mitreißen wollen. Der Gardetanz von den 21 Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren riss das Publikum zu Beifallsstürmen hin. Nach dem Prinzenwalzer „Look Through My Eyes“ von Phil Collins wollte der Applaus kaum enden.

Eine kleine Überraschung für den Faschingsprinz

Nach dem sportlichen Auftritt der Showtanzgruppe „Dancing Diamonds“, sorgte die „Narhalla-Oberschleißheim“ für eine Überraschung. Sie verblüffte das Prinzen-Ehepaar Sandra I. und Barney I. (nach der Comicfigur Barney Geröllheimer), mit einem ein DS (Dinostärke) fußbetriebenen Prinzengefährt.

roc

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Das „Drei Rosen“ wird behindertengerecht umgebaut
Das „Drei Rosen“ wird behindertengerecht umgebaut
Deo ganz leicht selbstgemacht
Deo ganz leicht selbstgemacht
Kulturelle Vielfalt auf dem Europafeste im Dachauer Fondi-Park
Kulturelle Vielfalt auf dem Europafeste im Dachauer Fondi-Park
Das Motto des Museumstages lautet „Gelebte Traditionen“
Das Motto des Museumstages lautet „Gelebte Traditionen“

Kommentare