Dachau/Kommunalpolitik

CSU im Wahlkampfmodus

+
Sie machen sich bereit für den Wahlkampf: Stadtratsfraktionsvorsitzender Florian Schiller, designierter OB-Kandidat Peter Strauch, der Vorstand des CSU-Ortsverbands und Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler.

Dachau - CSU lud zur turnusmäßigen Hauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstands und Rechenschaftsberichten ein.

Der Ton wird rauer in der Dachauer Stadtpolitik: Der CSU-Ortsverband hat sich zu seiner Hauptversammlung getroffen – und Oberbürgermeister Florian Hartmann (CSU) scharf kritisiert. Im April wird die Partei Stadtrat Peter Strauch offiziell als Oberbürgermeisterkandidaten nominieren, der bei der Kommunalwahl im Jahr 2020 gegen Hartmann antritt. Bei der Versammlung bekam Strauch schon einmal Schützenhilfe von vielen Parteifreunden. Oberbürgermeister Florian Hartmann sei zwar „durchaus nett“, so der Stadtratsfraktionsvorsitzende Florian Schiller. „Aber nett reicht nicht.“ Der CSU-Kandidat dagegen sei „sehr nett, kompetent und zupackend.“ Noch härter ging Stadtrat August Haas mit dem Oberbürgermeister ins Gericht: Hartmann sei „nicht der nette Bua, für den ihn alle halten“, erklärte er. „Der da vorne ist ein gnadenloser Klassenkampfsozialist.“ 

Mehr als einmal zeigte sich, dass die CSU-Fraktion mit der aktuellen Stadtpolitik unzufrieden ist: Die Preissteigerungen beim Hallenbad, die Probleme beim Umbau des Bahnhofsplatzes und die Streitigkeiten zur Aussiedlung des TSV 1865 waren nur einige der Themen, die der Ortsverband in seiner Versammlung kritisierte. Ein klares Ja gab es dagegen für die Nordost-Umfahrung, ein klares Nein für einen Austritt der Kreisstadt aus dem Landkreis. „So ein Westentaschen-Brexit ist Unfug und mit uns nicht zu machen“, betonte der alte und neue Vorsitzende Tobias Stephan. Wie er in seinem Bericht außerdem erzählte, hat der Dachauer CSU-Ortsverband derzeit 267 Mitglieder. Das Durchschnittsalter liegt bei 61,6 Jahren, der Frauenanteil bei etwas über 25 Prozent. „Wir müssen jünger und weiblicher werden“, forderte Stephan. Bei den Neuwahlen des Vorstands gab es keine großen Neuigkeiten: Ortsvorsitzender bleibt Tobias Stephan, seine Stellvertreter sind Christina Epple, Benedikt Hüller und Michael Putterer. Schatzmeister ist Michael Englmann und Schriftführer Georg Ruland.

cla

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Das „Drei Rosen“ wird behindertengerecht umgebaut
Das „Drei Rosen“ wird behindertengerecht umgebaut
Fundsachen-Versteigerung zog 150 Bieter in den Stadtbauhof
Fundsachen-Versteigerung zog 150 Bieter in den Stadtbauhof
Das Motto des Museumstages lautet „Gelebte Traditionen“
Das Motto des Museumstages lautet „Gelebte Traditionen“
Die Grundschule Petershausen wartet auf wichtige Fördermittel aus Berlin und München
Die Grundschule Petershausen wartet auf wichtige Fördermittel aus Berlin und München

Kommentare