Dachau ehrt engagierte Bürger mit dem Dachau-Preis.

Der Dachau-Preis für Zivilcourage 2019 geht an Seda Basay-Yildiz. Sie hat im NSU-Prozess Angehörige von Opfern vertreten

+
Rechtsanwältin Seda Basay- Yildiz setzt sich für NSU-Opfer ein.

Dachau - Dachau ehrt Rechtsanwältin

Die türkischstämmige Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz hat Hinterbliebene von NSU-Opfern im Prozess gegen Beate Zschäpe und den rechtsterroristischen Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) vertreten. In anderen Verfahren verteidigte sie mutmaßliche islamistische Gefährder

Für die Rechtsanwältin aus Frankfurt hatte dies zur Folge, dass sie seit August 2018 mehrfach Ziel von rassistischen, mit „NSU 2.0“ unterzeichneten Drohbriefen wurde. In den Schreiben gab es Morddrohungen gegen die Anwältin, aber auch gegen ihre kleine Tochter und andere Familienangehörige.

Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde eine rechtsextreme Chatgruppe der Frankfurter Polizei aufgedeckt. Seda Basay-Yildiz hat dem Druck der Bedrohungen Stand gehalten und engagiert sich weiter auch für Mandanten, die als islamistische Gefährder gegen ihre Abschiebung klagen, in der Überzeugung, dass in einem Rechtsstaat die Unschuldsvermutung auch für Terrorverdächtige Gültigkeit hat. Der Stadtrat der Stadt Dachau bestätigte in seiner Sitzung am 9. April den Vorschlag der Jury, die aus der Journalistin Dr. Sybille Krafft, der Zeithistorikerin und Universitätsprofessorin Dr. Sybille Steinbacher und aus dem Kulturwissenschaftler Dr. Martin Schmidl besteht. 

Mit der Prämierung mit dem Dachau- Preises für Zivilcourage 2019 möchten die Stadt Dachau und die Jury die couragierte Haltung von Seda Basay-Yildiz würdigen und gleichzeitig ein Zeichen der Solidarität mit ihr setzen. gegenüber der DACHAUER RUNDSCHAU erklärte sie: „Ich freue mich sehr über diesen Preis.“ 

Sie bekommt den Preis, der alle zwei Jahre in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Dachau ausgelobt wird, am Sonntag, 8. Dezember überreicht. Er ist mit 5.000 EUR dotiert und wird in Verbindung mit einer Medaille im Rahmen eines Festaktes im Dachauer Rathaus verliehen. D

er Dachau-Preis für Zivilcourage wurde 2005 von der Stadt Dachau anlässlich des 1200-jährigen Stadtjubiläums gestiftet. Er soll Personen ehren, die sich mutig für die Rechte von Verfolgten und diskriminierten Minderheiten eingesetzt haben.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Das „Drei Rosen“ wird behindertengerecht umgebaut
Das „Drei Rosen“ wird behindertengerecht umgebaut
Streckenführung für Radschnellweg von Dachau nach München bis 2020
Streckenführung für Radschnellweg von Dachau nach München bis 2020
Der Seniorenbeirat Karlsfeld hat seine Vorsitzenden gewählt
Der Seniorenbeirat Karlsfeld hat seine Vorsitzenden gewählt
Fundsachen-Versteigerung zog 150 Bieter in den Stadtbauhof
Fundsachen-Versteigerung zog 150 Bieter in den Stadtbauhof

Kommentare