Schulleiter, Bürgermeister und Ärzte aus dem ganzen Landkreis rufen Eltern und Schüler auf, in den Herbstferien diszipliniert zu sein.

Schulschließungen in Dachau vermeidbar?

Ein Junge und ein Mädchen sitzen nebeneinander auf der Schulbank und schauen zur Tafel.
+
Corona-Ansteckungen vor allem bei Jugendlichen sind, laut Gesundheitsamt, häufig auf Treffen in der Freizeit zurückzuführen.

Es ist ein mehr als ungewöhnlicher Appell an Eltern und Schüler, den Schulleiter, Bürgermeister und Ärzte in Stadt und Landkreis Dachau gemeinsam verfasst haben. Sie alle haben ein Ziel: Ihre Schulen für die Schüler weiterhin offen zu halten und komplette Schulschließungen zu vermeiden. 

Deswegen bitten sie Schüler und Eltern, auch und gerade in den Herbstferien um Disziplin und Unterstützung. Konkret geht es darum, dass Nachverfolgungen des Dachauer Gesundheitsamts ergeben haben, dass Corona-Ansteckungen vor allem bei Jugendlichen häufig auf Treffen in der Freizeit zurückzuführen sind, „bei denen zu große Gruppen zusammenkommen, nicht selten auch ohne Mundschutz“.

Daraus leiten die Pädagogen, Politiker und Ärzte dringende Bitten an Eltern und Schüler ab: An die Eltern gerichtet heißt es: „Bitte helfen Sie mit, dass Ihre Kinder in der außerschulischen Freizeit möglichst keine Kontakte mit Gleichaltrigen außerhalb der offiziell geltenden Regeln haben.“ An die Schüler wird appelliert: „Bitte hört auf eure Eltern und achtet zudem, wo immer möglich, auf Maske, Abstand und Hygiene, trinkt also beispielsweise nicht aus einer Flasche.“ Die Experten wissen, dass das für die Schüler nicht einfach ist: „Uns ist bewusst, dass die Bitte zu Hause zu bleiben, eine bittere Pille ist. Es widerstrebt uns allen. Auch wir wollen junge Menschen viel lieber zusammen- als auseinanderbringen. Aber genau deshalb, weil wir wollen, dass ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, weiter zur Schule gehen könnt, sollten wir alle solidarisch sein: Kinder und Erwachsene. Und das bedeutet in diesem Fall leider: In der Freizeit möglichst zuhause bleiben, warten, bis es besser wird und erst dann wieder so richtig feiern. Gemeinsam schaffen wir das.“

Auch interessant:

Meistgelesen

Spielen und Laufen ohne Leine
Spielen und Laufen ohne Leine
Parken am Bahnhof wird teuer
Parken am Bahnhof wird teuer
Staatsstraße zwischen Petershausen und Glonnbercha wird verbreitert
Staatsstraße zwischen Petershausen und Glonnbercha wird verbreitert
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau
Vierte Corona-Teststation im Landkreis Dachau

Kommentare