Telefonische Anmeldungshilfe für die Corona-Schutzimpfung 

Anmeldungshilfe der Stadt Dachau stark genutzt

Dachauer Rathaus
+
Die Stadt Dachau betreibt auch seit 18. Februar eine telefonische Anmeldungshilfe.

Nachdem es bei der telefonischen Registrierung für die Corona-Schutzimpfung zu erheblichen Komplikationen gekommen ist, betreibt auch die Stadt Dachau seit 18. Februar eine telefonische Anmeldungshilfe. 

Diese wird gerne angenommen. Am ersten Tag nutzten 70 Personen die Anmeldungshilfe, nunmehr sind es täglich zwischen 30 und 40, die meisten davon aus Dachau aber auch einige aus anderen Gemeinden im Landkreis „Da uns die Anrufer immer wieder von Schwierigkeiten berichten, sich unter der Registrierungshotline der Impfzentren 116117 zu registrieren, werden wir unsere Anmeldungshilfe weiter fortsetzen“, entschied Oberbürgermeister Florian Hartmann. Zwar sei die Stadt an sich nicht für die Registrierungen zuständig, sondern die Impfzentren. „Aber da gilt es – Zuständigkeit hin oder her – den Leuten so gut es geht zu helfen.“

Wer also bei der Registrierungshotline 116117 nicht durchkommt, kann sich unter der Rufnummer 75-115 an die Stadt Dachau wenden. Diese leitet die notwendigen Daten weiter. Das zuständige Impfzentrum wird sich dann mit den gemeldeten Personen in Verbindung setzen und die Registrierung vornehmen.

Für die Anmeldung bei der Stadt sind folgende Angaben notwendig: Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnort, Telefonnummer.

Wichtig: Bei dem von der Stadt angebotenen Service geht es nicht um die Registrierung und nicht um eine Terminvergabe. Die Stadt Dachau kann keine Impftermine vergeben. Die Terminvergaben erfolgen erst nach der Registrierung durch das Impfzentrum. Die Anmeldungshilfe der Stadt Dachau ist von Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr erreichbar.

Auch interessant:

Meistgelesen

Krankenbesuche in den Helios Amper-Kliniken wieder möglich
Krankenbesuche in den Helios Amper-Kliniken wieder möglich

Kommentare