Zimmerer bekommen Nachwuchs

Dachauer Innung verabschiedet seine Auszubildenden

Dachauer Innung verabschiedet seine Auszubildenden
+
14 Absolventen wurden unter freiem Himmel geehrt.

„Als Obermeister der Zimmererinnung Dachau-Fürstenfeldbruck spreche ich Sie Kraft meines Amtes im Namen meiner Zimmererkollegen hiermit feierlich frei und entbinde Sie von allen Verpflichtungen, die Sie auf Grund Ihres Ausbildungsvertrages auferlegt bekommen haben“.

Mit diesen Worten ernannte Leonhard Lachner die drei besten Azubis der Innung zu Gesellen. Pandemiebedingt war die übliche Freisprechungsfeier zusammen mit der Zimmererinnung München mit heuer 45 Auszubildenden aus München, Dachau, Fürstenfeldbruck und einigen umliegenden Landkreisen wegen der umfangreichen Hygienevorschriften abgesagt worden.

Von den 14 Absolventen der Zimmererinnung Dachau-Fürstenfeldbruck waren die drei Azubis mit den besten Prüfungsergebnissen eingeladen worden. Als Innungsbester und auch Bester aller Prüfungsteilnehmer mit der Traumnote 1 in beiden Prüfungsteilen wurde Michael Hundseder aus Fahrenzhausen geehrt. Er wurde von der Zimmerei & Holzbau Werner Polt in Vierkirchen ausgebildet. Den zweiten Platz belegte Simon Kimmelmann aus Viehausen, der bei Klotz Holzbau in Webling seine Ausbildung absolvierte. Als drittbeste Zimmerin erhielt Charlotte Kleemann ihren Gesellenbrief, sie lernte bei der Max Kiener Zimmerei in Emmering.

Das Zimmererhandwerk hat sich mittlerweile zu einem High-Tech Beruf entwickelt. Das betrifft die technische Ausrüstung und die Weiterentwicklung von neuen Baustoffen und deren Verarbeitung. Die Ausbildung zielt sowohl auf die Maschinenarbeit als auch auf die manuelle Bearbeitung.

Die Abschlussprüfung besteht zum einen aus der Theorieprüfung, die einen Schultag in Anspruch nimmt, zum anderen aus der praktischen Prüfung. Bei dieser müssen zwei zueinander geloste Prüflinge als Team vier Aufgaben zu den Themen Treppenbau, Shiften, Condetti (Holzhausbau) und Holzkonstruktion lösen. Alle 45 Absolventen dieses Ausbildungsjahrgangs haben die Gesellenprüfung bestanden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Neuer Service in der Sparkasse
Dachau
Neuer Service in der Sparkasse
Neuer Service in der Sparkasse
„Gesundheit ist ein Lebensgefühl“
Dachau
„Gesundheit ist ein Lebensgefühl“
„Gesundheit ist ein Lebensgefühl“
Innungsmeister Werner Braun will das regionale Metzgerhandwerk  fördern
Dachau
Innungsmeister Werner Braun will das regionale Metzgerhandwerk  …
Innungsmeister Werner Braun will das regionale Metzgerhandwerk  fördern
Ausbau der A-Linie
Dachau
Ausbau der A-Linie
Ausbau der A-Linie

Kommentare