„Dachauer Land“ Sonnenäcker-Übergabe coronakonform ohne Pächter

Sonnenacker Morigl, Karlsfeld
1 von 3
Sonnenacker Morigl, Karlsfeld
Sonnenacker in Karlsfeld mit Michaela, Marilena und Isabella Steiner
2 von 3
Sonnenacker M+M+I Steiner Karlsfeld 2021.jpg
Sonnenacker in Karlsfeld mit Michaela, Marilena und Isabella Steiner
3 von 3
Sonnenacker M+M+I Steiner Karlsfeld 2021.jpg

Das Interesse an Sonnenäckern ist ungebrochen groß, haben sich doch so viele Pächter wie noch nie um die begehrten Bifänge von „Dachauer Land“ angemeldet

Bei strahlendem Sonnenschein übergaben Michaela Steiner, Vorsitzende von „Dachauer Land“ und ihre Töchter Marilena und Isabella mit den Landwirten Familie Offenbeck, Familie Morigl in Karlsfeld und Familie Merkl in Dachau, sowie Familie Kiening in Niederroth die Sonnenäcker. Der letzte Sonnenacker wurde in Bergkirchen bei Familie Groß in Priel übergeben. Coronabedingt durften die Pächter nicht persönlich am Acker sein.

Insgesamt sind 161 Reservierungen bei Michaela Steiner, „Dachauer Land“, eingegangen. Mit dabei zwei Kinderhäuser, St. Josef Kinderhaus in Karlsfeld und das Kinderhaus Mariä Himmelfahrt im Lus. „Besonders freut es uns, dass wir eine Anmeldung aus Schönbrunn auf unserem Sonnenacker in Karlsfeld haben, der Pächter wird von einer Betreuerin unterstützt.“ berichtet Isabella Steiner. „Wir haben es geschafft, dass aus fast jeder Anmeldung ein Pächter wurde“, erzählte Marilena Steiner.

Die beiden jungen Frauen betreuen nun offiziell die „Dachauer Land“ Sonnenäcker mit Michaela Steiner.

Rubriklistenbild: © pri

Auch interessant:

Meistgelesen

Lieber die aufwändigere Lösung
Lieber die aufwändigere Lösung
Betrunkener 21-Jähriger baute einen Unfall in Dachau
Betrunkener 21-Jähriger baute einen Unfall in Dachau

Kommentare