Neuer Vorstand

Grünen wählten neuen Vorstand

+
Martin Modlinger (links) ist der neue Sprecher des Grünen-Ortsverbands Dachau. Simone Duling (hinten Mitte), Anton Speierl (hinten rotes Shirt), Eva-Maria Hübner (vorne links) und Jasmin Lang (ganz rechts) gratulierten.

Dachau - Der Dachauer Ortsverband der Grünen wählte am 23. Juli einen neuen Vorstand.

Die Fraktion nutzte ihre Versammlung im Ludwig-Thoma-Haus, zu der auch Neumitglieder erschienen, ebenfalls für einen Rückblick auf die Arbeit der letzten Jahre und einen Ausblick auf zukünftige Aktivitäten. Als größte Herausforderung und Erfolg sahen die Mitglieder die Ausrichtung des politischen Volksfestdienstags 2018, zu dem Robert Habeck als Hauptredner mitten im Landtagswahlkampf nach Dachau gekommen war. Der Erfolg ließ sich sowohl am vollen Festzelt als auch zwei Monate später am Wahlergebnis bei der Landtags-und Bezirkstagswahl ablesen. Nach diesem Rückblick wählten die Mitglieder einstimmig Martin Modlinger als neuen Fraktionssprecher. Der 39-jährige Familienvater ist Geschäftsführer einer Menschenrechtsstiftung und seit 2011 bei den Grünen. Er will sich, laut Aussage in seiner Bewerbungsrede, „für eine Politik einsetzen, die meinen Kindern – und generell den nächsten Generationen – Platz und Zukunft bietet.“ Die bisherigen Sprecher Speierl und Lang bleiben dem Vorstand als Beisitzer erhalten, ebenso wurde die bisherige Beisitzerin Eva-Maria Hübner wiedergewählt. Neu im Vorstand ist die Dachauer Unternehmerin Simone Duling. Die Fraktion lädt jeden letzten Donnerstag im Monat zum „Grünen Donnerstag“ ein. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.stadt.gruene-dachau.de.


red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Julia Grote bleibt Vorsitzende bei der Jungen Union
Julia Grote bleibt Vorsitzende bei der Jungen Union
Hallenbad lässt auf sich warten
Hallenbad lässt auf sich warten
So lecker kann Weihnachten weltweit sein
So lecker kann Weihnachten weltweit sein
Gleich drei Goldene Meisterbriefe für Stadtrat Höfelmaier
Gleich drei Goldene Meisterbriefe für Stadtrat Höfelmaier

Kommentare