1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

DACHAUER RUNDSCHAU-Tour vom Schlossgut Odelzhausen zur Geiselwies-Kapelle

Erstellt:

Kommentare

Die Wallfahrtskapelle Geiselwies
Die Wallfahrtskapelle Geiselwies © Lange

Der Lokal-Journalist Manuel Lange stellt seine selbst erprobten Routen im Landkreis Dachau den Lesern der DACHAUER RUNDSCHAU zur Verfügung und hofft, dass diese Tipps allen „Testern“ ebenso viel Spaß bereiten wie ihm selbst. Manuel Lange freut sich auch sehr über ein Feedback oder weitere Anregungen per E-Mail an: wandern.dachau@web.de

our: Wir beginnen unsere Wanderung am Parkplatz vom Bräustüberl der Schloßbrauerei in Odelzhausen und laufen direkt gegenüber der Einfahrt in die Schlossallee in Richtung der Sankt Johannes Kapelle. Nach 200 Meter (m) wenden wir uns etwas versteckt zwischen den Büschen kurz nach links und gleich wieder nach rechts bis wir nach 800 m bei der T-Kreuzung nach links weiter wandern. Auf der Dorfstraße laufen wir 25m links und dann rechts in den Färberweg, passieren die Kapelle Maria Stern, überqueren die Glonn und folgen dann der Rossbachstraße nach rechts in den gleichnamigen Ort, um fast am Ortsausgang nach rechts in den Chorfeldweg einzubiegen. Vor dem Steinfurther Bach gehen wir weiter links entlang auf dem geteerten Fahrradweg, bis wir an der Straße rechts nach Sittenbach gelangen.

Erfahrene Wanderer können auch über den Bach gehen und direkt links über die Wiese am Bach und dann am Waldrandrand entlang stapfen und über eine kleine Brücke nach links zur Straße hoch gelangen. In einer Rechtskurve in Sittenbach, biegen wir links in die Geiselwieser Straße ein, die uns bis zur Kreuzung kurz vor der Wallfahrtskirche führt. (Nach rechts sind es noch 90m dorthin.) Nach links beginnt unser Rückweg durch den Wald. Wir verlassen den Wald und spazieren sofort nach rechts weiter bis wir auf dem Lärchenweg in Sixtnitgern ankommen. Nach Harner´s Wirtshaus marschieren wir 200m nach links auf der Waldstraße und wenden uns dann nach rechts Richtung St. Johann. Direkt nach dem Hof müssen wir nach links und überqueren in ca. 280 m nach rechts den Roßbach auf einen Jägerstand zu und dort den Berg hoch. Am Solarpark schlendern wir rechts weiter an diesem entlang und münden geradeaus in die Straße nach Miegersbach.

Am Ortsende von Miegersbach nach links in die Straße „Am Katzenberg“ einbiegen. Nun folgen wir dieser unter der Autobahn A8 hindurch und schwenken 50m nach den ersten Häusern von Höfa nach links auf einen kleinen zwischen Zäunen versteckten Weg ein, der uns durch Wiesen über einen Bach und dann über die Glonn führt. Hier befindet sich der neue nett angelegte Glonnpark. Zum Parkplatz zurück gelangen wir geradeaus hoch über ein Paar Stufen zum Friedhof, danach direkt rechts abbiegen zur Kirche St. Benedikt, über Stufen runter links in die Marktstraße. Nun bummeln wir bis zur Schloßstraße, die uns nach links über die Autobahn und zur wohlverdienten, flüssigen Erfrischung bringt.

Anfahrt und Start: Parkplatz vom Bräustüberl der Schloßbrauerei in Odelzhausen

Einkehr: Harner´s Wirtshaus in Sixtnitgern

Tipp: Der Barfußpfad im Glonnpark und die Abkühlung bei den Störsteinen im Wasser machen müde Füße wieder munter.

Auch interessant

Kommentare