Energiepauschale benachteiligt Rentner

Dachauer Seniorenunion begrüßt Musterklage 

Bernhard Gaiglder, Vorstand der Kreissenioren-Union Dachau
+
Bernhard Gaiglder, Vorstand der Kreissenioren-Union Dachau

In seiner jüngsten Sitzung hat der Vorstand der Kreissenioren-Union Dachau scharf kritisiert, dass die ältergewordene Generation bei den Beschlüssen der Bundesregierung zur Energieentlastung der Bürger völlig übergangen wurde. 

Die von der Ampelkoalition beschlossene Pauschale in Höhe von 300 Euro soll voraussichtlich im September an alle einkommensteuerpflichtigen Arbeitnehmer ausgezahlt werden. Die Rentner in Deutschland, die besonders unter den rapide gestiegenen Energiekosten leiden, gehen leer aus. Für die Seniorenunion im Landkreis Dachau bezeichnet der Vorsitzende Bernhard Gaigl dies als eine „unerhörte Ungerechtigkeit“. Gerade die Generation, in der es „viele Ältere mit teilweise sehr kleinen Einkommen und wirtschaftlichen Sorgen gebe und die gerade in ländlichen Räumen stark auf das Auto angewiesen sind, erhalten jetzt keinerlei Unterstützung“, sagte Gaigl. Die geplante Musterklage des Sozialverbands VdK gegen diese Ungleichbehandlung sei daher „sehr zu begrüßen“ und die Bundesregierung müsse bei der Energiepreispauschale nun dringend nachbessern.

Meistgelesen

Balkonfest statt Dorffest in Schönbrunn
Dachau
Balkonfest statt Dorffest in Schönbrunn
Balkonfest statt Dorffest in Schönbrunn
Ilse Aigner sprach über Krisen und ihre Kompetenzen
Dachau
Ilse Aigner sprach über Krisen und ihre Kompetenzen
Ilse Aigner sprach über Krisen und ihre Kompetenzen
„Amperitiv - eine Bereicherung des Kulturangebots“
Dachau
„Amperitiv - eine Bereicherung des Kulturangebots“
„Amperitiv - eine Bereicherung des Kulturangebots“
Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
Dachau
Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein
Dachauer Bäckereien führen Pfandsystem ein

Kommentare