Dachau/Märchenstunde

Märchenhaftes Hexenhaus

+
Stolz präsentieren die Bäcker Marko Radic, Johannes Lechner, Sarah Bahé (stehend von links) sowie Ensar Sahiti, Hans Wörmann junior, Thomas Obeser, Georg Mair, Hans Wörmann senior und Nicole Schön (knieend von links) das Lebkuchenhaus.

Dachau - Bäckerinnung übergab der Dachauer Volksbank Raiffeisenbank ein Lebkuchenhaus.

Ein großes Lebkuchenhaus ziert ab sofort die Volksbank Raiffeisenbank Dachau in der Augsburger Straße. Traditionell stellt die Bäcker-Innung in Zusammenarbeit mit der Schreiner-Innung immer zur Adventszeit ein Hexenhaus her. Das Gebäude besteht aus 65 Lebkuchenplatten, von denen eine jede 60 auf 40 Zentimeter groß ist. Jedes Jahr wandert das Haus zu einem anderen Ort. Heuer wird bei der Bank eine richtige kleine Weihnachtswelt geschaffen. „Zwei Gruppen aus dem Klosterkindergarten schmücken auch noch einen Christbaum und einen kleinen Wald“, kündigt Mitarbeiterin Michaela Steiner an. Ab Montag, 3. Dezember, bietet die Bank außerdem immer montags, dienstags und donnerstags eine Märchenstunde für Kinder an. Beginn ist immer um 14.30 Uhr. Dann gibt es auch Lebkuchen zu probieren. Am Donnerstag, 6. Dezember, stattet zudem der Nikolaus seinen Besuch ab.

cla

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Habseligkeiten von Häftlingen
Habseligkeiten von Häftlingen
Gräber, die Geschichten erzählen
Gräber, die Geschichten erzählen
Strategien gegen Verkehrsstau
Strategien gegen Verkehrsstau
Gesellschaftlicher Einsatz geehrt
Gesellschaftlicher Einsatz geehrt

Kommentare