1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dachau

Keine gravierenden Schäden in unterer Garage

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Abgesehen von ausfallenden Beleuchtungskörpern sind laut Stadtwerke Dachau in der unteren Parkgarage (unser Bild) in Dachau keine gravierenden Mängel bekannt. © Sponder

Dachau - Trotzdem soll in Zukunft der Zustand regelmäßig geprüft werden

Nach der teuren Sanierungs-Überraschung mit der Altstadtgarage hatte die Fraktion der Überparteilichen Bürgergemeinschaft (ÜB) am 21. Januar die Werkleitung der Stadtwerke Dachau in einem Antrag gebeten, Auskunft über den Zustand der Parkgarage unter der Sparkassen-Hauptstelle zu geben. In der jüngsten Sitzung des Werkausschusses legte technischer Werkleiter Gerald Nübel schriftlich offen: „Neben den üblichen Schäden im Unterhalt (defekte Leuchten oder Ähnliches) sind momentan keine gravierenden Schäden bekannt.“ Peter Denk bedankte sich im Namen der ÜB für diese überaus rasche Antwort. Auf jeden Fall solle in Zukunft die untere Parkgarage regelmäßig von Fachleuten begangen werden. Denn gerade durch das im Winter mit dem Schnee an den Autos in die Tiefgarage eingebrachte Salz bestünde ähnlich wie bei der Altstadtgarage zumindest potentiell die Gefahr, dass doch einmal Schäden auftreten. Zugute kommt der unteren Parkgarage sicher, dass sie zehn Jahre jünger als die Altstadtschwerster ist. Nübel führte weiter aus. „Eine regelmäßige ‚TÜV-Untersuchung’ gibt es für Gebäude nicht. Gleichwohl unterliegt den Stadtwerken die Verkehrssicherungspflicht ihrer Bauwerke und baulichen Anlagen. Um dieser nachzukommen, empfehlen sich aus Sicht der Stadtwerke regelmäßige Besichtigungen und Sichtkontrollen durch sachkundige Fachkräfte. Diese sind bei den Stadtwerken durchaus vorhanden. Die Begehung sollte einmal jährlich stattfinden. Sind Schäden erkennbar, so sind auch Fachplaner hinzuzuziehen.“ Die Stadtwerke, so Nübel weiter, würden den ÜB-Antrag zum Anlass nehmen, um die untere Parkgarage in den nächsten Wochen mit dem Ingenieur-Büro Dr. Linse und Partner aus München zu begehen. Das Büro ist laut Nübel auf die Sanierung von Parkgaragen spezialisiert. „Bei dieser Gelegenheit soll auch abgestimmt werden, welche regelmäßigen Untersuchungen hier sinnvoll sind.“

srd

Auch interessant

Kommentare