Tagestourismus im Dachauer Landkreis

Zollhäusl wird Touristen-Info

+
Oberbürgermeister Peter Bürgel übergab den Schlüssel für das ehemalige Zollhäuschen an den ersten Vorsitzenden des Regionalentwicklungsvereins Dachau AGIL, Vierkirchens Bürgermeister Heinz Eichinger. Mit auf dem Foto ist die LAG-Managerin Sylvia Podewils.

Dachau - Die malerische Dachauer Altstadt ist für Besucher sehr attraktiv, aber auch der Landkreis hat gerade in Altomünster und in Indersdorf mit seinen Klöstern einiges zu bieten.

Die Wander-und Radwege sind bei vielen Ausflüglern sehr beliebt. Damit aber noch mehr Tagestouristen angelockt werden, soll das „Alte Zollhäusl“ am Karlsberg zukünftig die Touristen-Info für den Landkreis Dachau beherbergen. Hell ist es in dem etwa 18 Quadratmeter großen Raum. Der Boden ist mit Ahorndielen belegt und die Wände sind weiß gestrichen. Ein ansässiger Schreinerbetrieb fertigt noch die Inneneinrichtung, bevor im alten Zollhäuschen eine Tourismusfachkraft einziehen kann. Die Stadt hat für die Renovierung des denkmalgeschützten Zollhäuschens etwa 65 000 Euro ausgegeben. Wer früher in den Ort wollte um Handel zu treiben, musste hier Wegezoll entrichten. Jetzt freuen sich die Stadt- und Landkreisoberen wenn Touristen kommen. Man will Synergieeffekte mit der direkt gegenüberliegenden Tourist-Information nützen, sagte Heinz Eichinger, Vorsitzender des Regionalentwicklungsvereins Dachau AGIL, bei der Schlüsselübergabe letzten Montag. Wie lange und an welchen Tagen die Touristeninformation im Zollhäuschen geöffnet sein wird, weiß Eichinger noch nicht. „Das wird die Praxis zeigen.“

roc

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue Landärztin für Odelzhausen
Dachau
Neue Landärztin für Odelzhausen
Neue Landärztin für Odelzhausen
Fernduell gegen Weltmeister
Dachau
Fernduell gegen Weltmeister
Fernduell gegen Weltmeister
Netzwerken im Landkreis
Dachau
Netzwerken im Landkreis
Netzwerken im Landkreis
Dachauer Rathaus gesegnet
Dachau
Dachauer Rathaus gesegnet
Dachauer Rathaus gesegnet

Kommentare