Landkreis Dachau/Polizeimeldung

Identität des Unfallopfers geklärt

+
Notfalleinsatz auf der B13

Haimhausen -  Ein junger Mann ist auf der B13 ist am Montagabend  überfahren worden und wenig später im Dachauer Krankenhaus gestorben. Seine Identität ist inzwischen geklärt.

Beim Überqueren der B 13 auf Höhe der Einmündung nach Haimhausen/Hauptstraße  wurde in 19- Jähriger am Montag gegen 18 Uhr von einem nach München fahrenden Kleintransporter erfasst. Rettungskräfte reanimierten den Mann vor Ort. Kurz vor Mitternacht starb der junge Mann im Klinikum Dachau an seinen schweren Verletzungen. Die Identität des verstorbenen Fußgängers konnte nun eindeutig geklärt werden. Nach einer Auswertung seines Mobiltelefons erhielt die Polizei Hinweise auf  seine Identität. Die Eltern des Verstorbenen wurden am Dienstagnachmittag verständigt und konnten ihren Sohn anhand eines Lichtbildes eindeutig identifizieren. Demnach handelt es sich um einen 19-jährigen jungen Mann aus dem Landkreis Freising. Der 53-jährige Fahrzeuglenker aus dem Gemeindebereich Haimhausen blieb unverletzt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft hat die Polizei ein Gutachten zur Klärung der genauen Unfallursache in Auftrag gegeben.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Weitere Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus“ verliehen
Weitere Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus“ verliehen
Zwei Elfjährige präsentierten das Projekt „Wiederbelebung der Skateranlage“ in Karlsfeld
Zwei Elfjährige präsentierten das Projekt „Wiederbelebung der Skateranlage“ in Karlsfeld
US Car Treffen soll Menschen durch gemeinsame Begeisterung verbinden
US Car Treffen soll Menschen durch gemeinsame Begeisterung verbinden
Das Osterfeuer in Arnbach muss zum ersten Mal seit 40 Jahren ausfallen
Das Osterfeuer in Arnbach muss zum ersten Mal seit 40 Jahren ausfallen

Kommentare