Touristische Information am Dachauer Bahnhof

Neuer Infostand direkt am „Laufstrom“

+
Die Stadt will einen Infostand als Hauptstelle für touristische Information am Dachauer Bahnhof einrichten. Die Infostelle in der Altstadt wird bleiben.

Dachau - Die Testphase der Touristen-Info am Dachauer Bahnhof ist erfolgreich abgeschlossen.

„Die Re­so­nanz auf den Probebetrieb der touristischen Infostelle am Bahnhof war sehr gut“, betonte Oberbürgermeister Florian Hartmann in der letzten Kulturausschuss-Sitzung. Silvia Kalina (CSU) war der selben Meinung und sagte: „Wir waren von der Zahl der Kontakte am Infostand tatsächlich überrascht.“ Die touristische Infostelle, die testweise am Dachauer Bahnhof für drei Monate eingerichtet war, hatte wöchentlich Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. In dieser Zeit berieten die Mitarbeiter 896 Stadtgäste. Über die Hälfte der Besucher kam aus dem Ausland. Die meisten Fragen der Touristen bezogen sich auf die KZ-Gedenkstätte. Häufig erkundigten sich die Gäste über die Dachauer Altstadt, das Schloss sowie über den öffentlichen Nahverkehr, Banken und Post. Mit einem touristischen Infostand will sich die Stadt Dachau auch zukünftig in den Sommermonaten am Bahnhof präsentieren. Diesen Beschluss billigten die Stadträte einstimmig. Darüber hinaus beschlossen sie, dass bei der Neugestaltung des Bahnhofsbereiches ein dauerhafter Infostand als Hauptstelle für touristische Information eingeplant wird. Dieser müsse sich möglichst am „Laufstrom“, also an der Hauptroute der Besucher, befinden. Die touristische Infostelle in der Altstadt soll der Stadt erhalten bleiben.

dar

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Herausforderungen gemeinsam meistern
Herausforderungen gemeinsam meistern
Fahrradparkhaus am S-Bahnhof
Fahrradparkhaus am S-Bahnhof
Grundschule wird umgestaltet
Grundschule wird umgestaltet

Kommentare