24-Stunden-Speedmarathon

Aktiv gegen Raser - europaweiter Blitzmarathon der Polizei

Radaranlage für Geschwindigkeitskontrolle
+
In Bayern unterstützen Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in Ingolstadt den Blitzmarathon aktiv mit 146 eingerichteten Geschwindigkeitskontrollstellen.

Nach wie vor ist zu schnelles Fahren die Hauptursache für schwere Verkehrsunfälle. Um gemeinsam gegen Raser an einem Strang zu ziehen, startet am Mittwoch, 21. April, um 6 Uhr, europaweit der sogenannte 24-Stunden-Speedmarathon, der vom europäischen Verkehrspolizei-Netzwerk „Roadpol“ koordiniert wird.

In Bayern unterstützt diese Aktion das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit 146 eingerichteten Geschwindigkeitskontrollstellen. Eine Übersicht der Messstellen gibt es im Internet unter www.sichermobil.bayern.de.

„Helfen auch Sie mit, die Geschwindigkeit auf Bayerns Straßen zu senken, unterstützen Sie als Verkehrsteilnehmer mit Ihrem Verhalten aktiv das Bayerische Verkehrssicherheitsprogramm 2030 „Bayern mobil – sicher ans Ziel“, so lautet der Appel des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord bei der Vorankündigung des bayernweiten Blitzmarathons 2021. 

Auch interessant:

Meistgelesen

Richtfest mit Richtspruch für Kinderhaus in Eisenhofen
Richtfest mit Richtspruch für Kinderhaus in Eisenhofen
Dachauer Sternsinger im Bundeskanzleramt
Dachauer Sternsinger im Bundeskanzleramt
Sexueller Missbrauch vor Gericht
Sexueller Missbrauch vor Gericht

Kommentare